Mangold

Warum schießt Mangold und wie kann ich es verhindern?

Artikel zitieren

Mangold, der „schießt“, verliert an Qualität und Geschmack. Erfahren Sie, warum dies geschieht, wie Sie es erkennen und welche Maßnahmen Sie ergreifen können.

mangold-schiesst
Mangold blüht eigentlich erst im zweiten Standjahr

Was bedeutet es, wenn Mangold „schießt“?

Wenn von „schießendem“ Mangold die Rede ist, meint man damit die natürliche Entwicklung der Pflanze zur Blüten- und Samenbildung. In dieser Phase konzentriert sich der Mangold darauf, seine Art zu erhalten, anstatt schmackhafte Blätter zu produzieren. Daher werden die Blätter kleiner, zäher und entwickeln einen bitteren Geschmack.

Lesen Sie auch

Warum schießt Mangold?

Verschiedene Faktoren können dazu führen, dass Mangold vorzeitig schießt:

Kälteeinfluss

Mangold ist eine zweijährige Pflanze, die normalerweise im zweiten Jahr nach einer Kälteperiode blüht. Eine zu frühe Aussaat im Frühjahr kann junge Pflanzen kalten Temperaturen aussetzen, was das Schießen auslösen kann.

Stressbedingungen

Auch Stresssituationen wie Trockenheit, extreme Temperaturen oder Nährstoffmangel können das Schießen begünstigen. Die Pflanze versucht dann, durch schnellere Samenbildung ihr Überleben zu sichern.

Sortenwahl

Einige Mangoldsorten sind anfälliger für das Schießen als andere. Samenfeste Sorten neigen eher dazu, während speziell gezüchtete schossfeste Sorten resistenter sind.

Anzeichen für schießenden Mangold

Achten Sie auf diese Anzeichen, um frühzeitig zu erkennen, ob Ihr Mangold zu schießen beginnt:

Schneller Wuchs

Die Pflanze wächst plötzlich in die Höhe und bildet einen langen Stängel.

Blütenentwicklung

Am Stängel bilden sich unscheinbare Blüten, die an Sauerampferblüten erinnern.

Blattveränderungen

Die Blätter werden kleiner, härter und schmecken bitter.

Stielstruktur

Die Stiele werden zunehmend faserig.

Kann man geschossenen Mangold noch essen?

Obwohl geschossener Mangold nicht mehr so schmackhaft ist, bleibt er grundsätzlich essbar. Allerdings reichert sich in ihm, ähnlich wie im Rhabarber, Oxalsäure an. Diese kann in größeren Mengen gesundheitliche Probleme verursachen und sollte daher, insbesondere bei bestimmten Vorerkrankungen, mit Vorsicht genossen werden.

Möchten Sie geschossenen Mangold dennoch verwenden, beachten Sie bitte Folgendes:

  • Schnelle Ernte: Ernten Sie den Mangold so bald wie möglich, um die Auswirkungen des Schießens zu minimieren.
  • Stiele entfernen: Die Stiele enthalten die höchste Konzentration an Oxalsäure und sollten daher nicht verzehrt werden.
  • Blätter prüfen: Verwenden Sie die Blätter nur, wenn sie geschmacklich akzeptabel sind.
  • Tiefkühlen: Genießbare Blätter können Sie für die spätere Verwendung einfrieren.

Ist der Mangold nicht mehr genießbar, entfernen Sie ihn aus dem Beet und kompostieren Sie ihn. Anschließend können Sie neue Mangoldpflanzen säen, um weiterhin frische Ernten zu erzielen.

Was kann man tun, wenn Mangold schießt?

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, mit schießenden Mangoldpflanzen umzugehen:

Ernten

Ernten Sie den Mangold sobald er Anzeichen des Schießens zeigt. Entfernen Sie die Stiele und verwenden Sie die Blätter, falls sie noch schmackhaft sind.

Blütenstängel entfernen

Versuchen Sie, das Schießen aufzuhalten, indem Sie die Blütenstängel frühzeitig entfernen. Manchmal regt dies die Pflanze zur Bildung neuer Blätter an.

Kompostieren

Entfernen Sie stark geschossene Pflanzen, deren Blätter und Stiele nicht mehr genießbar sind, aus dem Beet und kompostieren Sie sie.

Wie kann man das Schießen von Mangold verhindern?

Mit den folgenden Maßnahmen können Sie das Risiko des Schießens bei Mangold minimieren:

Aussaatzeitpunkt

Säen Sie den Mangold so aus, dass die jungen Pflanzen keinen extremen Temperaturschwankungen ausgesetzt sind. Optimal sind Aussaaten im Frühjahr nach den letzten Frösten oder im Spätsommer.

Standortbedingungen

Wählen Sie einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit guter Feuchtigkeitsversorgung und einem lockeren, humusreichen Boden.

Regelmäßige Bewässerung

Sorgen Sie für eine gleichmäßige Bodenfeuchte, um Stress durch Trockenheit zu vermeiden. Eine Mulchschicht kann helfen, die Feuchtigkeit im Boden zu halten.

Nährstoffversorgung

Mangold benötigt während der Wachstumsphase ausreichend Nährstoffe. Versorgen Sie den Boden vor der Aussaat mit Kompost und düngen Sie regelmäßig mit organischem Dünger nach.

Schossfeste Sorten

Wählen Sie schossfeste Mangoldsorten, die weniger anfällig für das Schießen sind.

Junge Blätter ernten

Ernten Sie kontinuierlich die äußeren Blätter, um die Pflanze zur Bildung neuer Blätter anzuregen.

Bilder: Gaston Cerliani / Shutterstock