Mandelbaum im heimischen Garten richtig pflanzen und herrliche Blüten genießen

Obwohl der Mandelbaum nicht zu den pflegeleichtesten Pflanzen gehört, gedeiht er mit ein paar Handgriffen auch in unseren Gärten prächtig. Der richtige Standort und ein geschicktes Händchen begünstigen den prächtigen Wuchs.

Mandelbaum pflanzen

Zum richtigen Zeitpunkt pflanzen

Die ideale Pflanzzeit für den Mandelbaum ist der Spätsommer. Alternativ bietet sich ebenso das zeitige Frühjahr an, sobald der Boden frostfrei ist. Zu diesem Zeitpunkt sinkt die Wahrscheinlichkeit von Hitzeperioden. Jungpflanzen reagieren während der Anwachszeit äußerst empfindlich auf anstrengende Trockenheit.

Lesen Sie auch

Zu diesem Zweck empfiehlt der Gärtner, sämtliche Triebe leicht einzukürzen. Auf diese Weise wird die Verdunstung über die Blätter eingeschränkt.

Standort

Der rosane Mandelbaum blüht bereits im zeitigen Frühjahr. Dies geschieht noch lange, bevor sich seine zarten Blätterknsopen öffnen. Deshalb ist er unter heimischen Gärtnern sehr beliebt.

Generell ist es sehr frostresistent (bis minus 25 Grad). Dennoch ist der Mandelbaum sehr empfindlich gegen Frühjahrsfröste. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass der Baum einen geschützten Standort im Garten bekommt. Das milde Klima von Weinbaulagen schätzt er ganz besonders.

Erfolgreich Einpflanzen in wenigen Schritten:

  • Wurzelbaum stark wässern (mind. 10 minuten in einem Wassereimer)
  • vorsichtiges Entfernen von Topf, Netzen oder Gittern
  • Steine oder alte Wurzeln entfernen
  • Mandelbaum einsetzen
  • mit Erde auffüllen
  • Einpflanztiefe entspricht der Topfgröße
  • leichtes Angießen empfehlenswert

Zusätzliche Tipps je nach Bodenart

  • schwere oder nasse Böden: Drainage anlegen
  • schwere Böden: zusätzlich Sand untermischen
  • magere Böden: Anreicherung mit Kompost oder Humus empfehlenswert

Vorziehen

Der eigene Mandelbaum kann alternativ selbst vorgezogen werden. Dabei ist es empfehlenswert, heimische Arten vorzuziehen. Jedoch sollte bedacht werden, dass eigens gezogene Mandelbäume nicht winterhart sind.

Dies gilt im Übrigen auch für importierte Pflanzen. Aus diesem Grund bieten Baumschulen ein breites Sortiment an heimischen Arten oder veredelten Sorten an. Bei denen kann der Gärtner auf Nummer sicher gehen. Sie überstehen den Winter trotz klirrender Kälte erfolgreich.

Umpflanzen

Der Mandelbaum wird genau zu dem Zeitpunkt umgepflanzt, wenn eine artgerechte Pflanzung möglich ist. Für den Standortwechsel empfiehlt sich dieselbe Vorgehensweise, wie beim ersten Einpflanzen.

Vermehren

Aus Stecklingen oder unbehandelten Mandel können Mandelbäume erfolgreich selbst gezogen werden.

Substrat

Für die Anzucht von Mandelbäumen aus Samen ist ein spezielles Sustrat empfehlenswert. Es sollte für Wasser und Luft gut durlässig sein. Zudem zeichnet es sich durch Nährstoffarmut aus. Selbstverständlich sollte das Substrat frei von Keimen oder Pilzsporen sein.

Abstand

Der Abstand des Mandelbaum zum Nachbarn sollte beim Pflanzen mindestens 4 Meter betragen.

Perfekte Nachbarn

Da Jungpflanzen sehr empfindlich gegenüber zügigen Lüften sind, eignen sich als ideale Nachbarn Stauden oder gar Büsche. Ideale Nachbarn sind darüber hinaus Weinstöcke oder Pfirsichbäume.

Tipps & Tricks

Eine besonders üppige Blüte kündigt meist die erfolgreiche Ernte an. Diese ist vor allem in langen, warmen Sommern sehr reichhaltig. Am besten gelingt die Mandelernte in den Weinbaugebieten Deutschlands.

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.