Wertvolle Mandelfrucht – Eine vielseitige Gaumenfreude

teaser: Nachdem der Mandelbaum im zeitigen Frühjahr mit zarten, rosafarbenen Blüten verzaubert, bildet sich die wertvolle Frucht. Anfang Juni lassen sich bereits Mandeln erahnen. Diese werden im Herbst zu einer wahren Freude für Feinschmecker.

Mandel Frucht

Was die Römer schon wussten …

Weltweit gibt es nur wenige Anbaugebiete. In Deutschland wird der Mandelbaum vorrangig in Weinanbaugebieten kultiviert. Die bezaubernde Mandelblüte lädt zu herrlichen Freudenfesten ein.

Lesen Sie auch

Aus historischer Sicht zeichnet sich ab, dass die Mandel von den Römern mit ihrer unglaublichen Vorliebe für den Weingenuss eingeführt wurde. Noch heute werden Mandeln in Kombination mit feinen Weinsorten oder Likören genossen. Die Dürkheimer Krachmandel ist eine deutsche Sorte.

Des Weiteren finden Mandeln in der gesamten Vielfalt kulinarischer Köstlichkeiten Anwendung. Zu den besonderen Highlights gehören das feine Mandelöl oder die Mandelcreme. Letzteres wird in der spanischen Küche gern zur Zubereitung vom landestypischen Flan verwendet.

Drei Varietäten für Feinschmecker

Die Kulturmandel gedeiht in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen.

  • Süßmandel: Samen mit süßem Geschmack
  • Krachmandel: süßer Samen in dünn brüchiger Schale im Inneren des Steinkerns, beliebte Knabbereien in der Weihnachtszeit
  • Bittermandel: Samen schmecken bitter, bereits kleinere Mengen davon sind giftig.

Aus dem Inhaltsstoff Amygdalin der Bittermandel entsteht durch das Enzym Beta-Glucosidase die äußerst giftige Blausäure. Deshalb ist vom rohen Verzehr dieser abzuraten.

Wertvolle Inhaltsstoffe für jedes Alter

Mandeln besitzen wertvolles Mandelöl. Vereinzelt sind geringe Spuren von Zucker zu verzeichnen.

Diese Früchte bieten einen nennenswerten Anteil an:

  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Fette

Im Gegenteil zu Nüssen besitzen sie besonders viel:

  • Magnesium
  • Calcium
  • Kalium

Des Weiteren zeichnen sie sich im Gegensatz zu Nüssen darin aus, dass sie nur einen sehr geringer Anteil an Histamin enthalten.

Mandeln zur ganzheitlichen Gesundheitsprävention

Experten empfehlen einen täglichen Verzehr von circa 20g Mandeln. Damit sinkt das Risiko, Herzkrankheiten zu bekommen. Des Weiteren wird die Mandelfrucht auf Grund ihrer cholesterin- und blutdrucksenkenden Wirkung sehr geschätzt.

Schwangeren wird der regelmäßige Verzehr wegen des wertvollen Anteils an Folsäure ausdrücklich empfohlen.

Tipps & Tricks

Zum Kochen oder Backen werden oft süße Krachmandeln eingesetzt. Für besseres Gelingen ist es ratsam, die Schale vor dem Gebrauch zu entfernen. In einem heißen Wasserbad löst sich diese und lässt sich einfach abstreifen.

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.