Die beeindruckende Größe des Mandelbaums

Immer wieder bringt der Mandelbaum ganze Generationen ins Schwärmen. Aber damit ist nicht genug, denn er präsentiert sich ab circa 8 Jahren groß und prächtig.

Mandelbaum Größe

Die Familie der Prunus

Der Mandelbaum gehört zur Gattung der Prunus. Innerhalb dieser ist es in der Untergattung Amygdalus zu Hause. Carl von Linné veröffentlichte 1753 erstmalig seine offizielle wissenschaftliche Bezeichnung.

Lesen Sie auch

Generell wird zwischen Süß- und Bittermandeln unterschieden. Nicht zuletzt verweist der Gattungsname Amygdalus auf die Existenz der giftigen Blausäure in der Mandelfrucht. Allerdings ist eine schädliche Menge ausschließlich in rohen Bittermandeln zu verzeichnen.

Kleiner Strauch kommt groß raus

Ursprünglich wurde die Mandel vor allem in südländischen Klimazonen angebaut. Dort erreicht sie eine stattliche Größe von bis zu 10 Metern. Bei entsprechender Pflege lässt sich eine ebenso reichhaltige, wie bekömmliche Ernte erwarten.

Traditionell wurden dafür lange Eisenstangen eingesetzt. Mit Hilfe dieser schüttelten Erntehelfer die nussigen Früchte herunter. Im Verlaufe der Zeit machen sich Mandelbauern den technologischen Fortschritte ebenso zu Nutzen. Immer öfter führt dies jedoch zum Verfall großer Mandelplantagen in südlichen Ländern.

Dennoch wird die Mandelblüte hierzulande mit großen Festlichkeiten und kulinarischen Genüssen jährlich gefeiert.

Kleiner Steckbrief zum Mandelbaum

Pflanze:

  • sommergrüber Baum oder Strauch
  • Wuchshöhe: 2 bis 9 Meter
  • junge Zweige: kahle Rinde
  • Vorjahreszweige: grau bis bräunlich
  • aufrechte, sehr kurze Zweige

Blätter:

  • Länge: circa 9 Zentimeter
  • Breite: circa 2 Zentimeter
  • vorjährige Zweige: wechselständig
  • Konzentration in Büscheln
  • Gliederung in Blattstiel und Blattspreite

Tipps & Tricks

In unseren Breiten gedeiht die winterharte Durkheimer Krachmandel am üppigsten. Auch können südländische Sorten schrittweise an das nördliche Klima angepasst werden. In den ersten Jahren überwintern diese jedoch nicht im Freien.

Text: Burkhard

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.