Die Mandelernte: ein aussterbendes Ereignis

teaser: Seit den 80er Jahren muss sich die langersehnte Mandelernte zunehmend den Weltwirtschaftsmächten aus Südostasien unterwerfen. Nichts desto trotz wissen Bauern auf Mallorca ihre Schätze gewinnbringend einzusetzen.

Mandelernte

Traditionelle Mandelernte

Nachdem die Mandeln im Juni anfangen zu reifen, freuten sich Bauern ursprünglich auf die herbstliche Ernte. Die prächtige Blüte des Mandelbaums lies eine üppige Ernte erwarten.

Lesen Sie auch

Mit Beginn des Herbstmonats September wurden die Mandel Früchte von den Bäumen geschüttelt. Durch Unterstützung vieler fleißiger Hände wurden sie verlesen. Schließlich gelangen sie zum Reinigen und Knacken in entsprechende Fabriken.

Heute haben sich diese Prozesse in große industrielle Abläufe eingefügt.

Komplexe Abläufe

Im September werden an sonnigen Tagen unter den Mandelbäumen breite Auffangnetze ausgebreitet. Erntehelfer schütteln mit Hilfe von Eisenstangen die Mandeln vom Baum. Dabei fallen ebenfalls viele verdürrte Zweige und alte Blätter mit herunter. Im nächsten Schritt wird die prächtige Ernte in Baumwollsäcke gekippt und zur Weiterverarbeitung transportiert.

Maschinell werden Äste und Zweige von den Mandelfrüchten getrennt. Daraufhin werden diese sorgfältig geschält und abgepackt. In einigen Gebieten werden mittlerweile sogar die Erntehelfer durch Maschinen ersetzt. Da die Miete für elektrische Baumrüttler jedoch sehr hoch ist, bleibt oft kein lukrativer Gewinn für die Bauern.

Kompromisse auf vier Beinen

Aus diesem Grund werden in ertragsschwachen Jahrgängen die Mandeln nicht geerntet. Auf diese Weise fallen sie allein vom Baum und dienen als Nahrung für Schweine. Auf Mallorca haben sich diese Tierarten im Verlaufe der Zeit auf das Knacken der harten Mandelschale eingestellt.

Jedoch kommt es immer öfterer zur kargen Ernten, welche die Folge von nicht gepflegten Mandelbäumen sind. Werden diese nicht jährlich verschnitten, so sterben diese Bäume bereits nach 3 bis 4 Jahren ab.

Auf Mallorca hinterlässt dieser Verfall bereits deutliche Spuren:

  • Seit Beginn des Jahres 2000 hat sich die Anbaufläche von 30.000 Hektar auf 15.000 halbiert.
  • Gourmetköche wissen jedoch diese Köstlichkeiten der puren Mandeln zu schätzen.
  • Oft werden reine Mandeln mit weiteren Zutaten gestreckt.

Tipps & Tricks

Auf Mallorca gibt es noch vereinzelt reine Mandelprodukte. Diese sind auf dem Öko-Markt von Palma erhältlich. Der Sonntagsmarkt in Santa María bietet diese naturreinen Qualitätsartikel ebenso an.

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.