Löwenzahn

Löwenzahn Erntezeit: Wann ist der beste Zeitpunkt?

Artikel zitieren

Löwenzahn bietet vom Frühjahr bis in den Herbst verschiedene Verwendungsmöglichkeiten. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die ideale Erntezeit für Blätter, Blüten und Wurzeln und erklärt, wie man dabei die Pflanze schont.

Löwenzahn wann ernten
Die Blüten des Löwenzahn können den ganzen Sommer über geerntet werden

Die beste Erntezeit für Löwenzahnblätter

Die Blätter des Löwenzahns schmecken am besten, wenn sie jung und frisch sind. Die ideale Erntezeit für die Blätter liegt daher im Frühjahr, zwischen März und Juni. In dieser Zeit sind die Blätter noch zart und haben einen milden Geschmack. Sobald der Löwenzahn zu blühen beginnt, werden die Blätter zunehmend bitter, da die Pflanze mehr Bitterstoffe produziert, um sich vor Fressfeinden zu schützen.

Lesen Sie auch

Worauf sollte man beim Sammeln von Löwenzahnblättern achten?

  • Standort: Sammeln Sie Löwenzahnblätter an Stellen, die nicht mit Schadstoffen belastet sind. Meiden Sie stark befahrene Straßen, frisch gedüngte Wiesen und konventionell bewirtschaftete Felder.
  • Aussehen: Wählen Sie junge, frische Blätter, die keine Beschädigungen oder Verfärbungen aufweisen.
  • Milchsaft: Der Milchsaft des Löwenzahns kann Flecken auf Kleidung hinterlassen. Tragen Sie daher am besten alte Kleidung beim Sammeln.

Die optimale Erntezeit für Löwenzahnblüten

Die leuchtend gelben Blüten des Löwenzahns sind nicht nur ein schöner Anblick, sondern können auch vielseitig verwendet werden. Die beste Zeit, um Löwenzahnblüten zu ernten, ist während ihrer Hauptblütezeit von April bis Juni. In dieser Phase sind die Blüten frisch und haben ihre volle Qualität. Auch Nachblüten bis in den Herbst können geerntet werden, allerdings nur in geringen Mengen.

Verwendungsmöglichkeiten von Löwenzahnblüten

  • Löwenzahnhonig: Aus den Blüten lässt sich ein aromatischer Sirup herstellen, der als „Löwenzahnhonig“ bekannt ist.
  • Tee: Getrocknete Löwenzahnblüten können für die Zubereitung eines wohltuenden Tees verwendet werden.
  • Dekoration: Die Blüten eignen sich hervorragend als essbare Dekoration für Salate und Desserts.

Die richtige Erntezeit für Löwenzahnwurzeln

Die Wurzeln des Löwenzahns sind reich an wertvollen Inhaltsstoffen und werden traditionell in der Naturheilkunde verwendet. Die optimale Erntezeit für die Wurzeln liegt im Herbst, wenn die Pflanze ihre Nährstoffe in die Wurzel zurückzieht. Eine Ernte im Frühjahr ist ebenfalls möglich, jedoch ist die Wirkstoffkonzentration im Herbst am höchsten. Um den Verlust von Wirkstoffen zu minimieren, empfiehlt sich die Ernte früh morgens oder spät abends.

Verwendungsmöglichkeiten von Löwenzahnwurzeln

  • Tee: Getrocknete und geröstete Löwenzahnwurzeln können zu einem koffeinfreien Kaffee-Ersatz verarbeitet werden.
  • Tinktur: Aus den Wurzeln lässt sich eine Tinktur herstellen, die innerlich oder äußerlich angewendet werden kann.
  • Salbe: Löwenzahnwurzelsalbe wird traditionell zur Behandlung von Hautproblemen eingesetzt.

So erntet man Löwenzahn richtig

Um die Pflanze zu schonen und eine nachhaltige Ernte zu gewährleisten, ist es wichtig, den Löwenzahn richtig zu ernten.

Richtiges Ernten der Blätter

  • Blätter einzeln von Hand pflücken oder mit einer Schere abschneiden.
  • Nicht alle Blätter einer Pflanze entfernen, sondern einige stehen lassen, damit die Pflanze weiterwachsen kann.

Richtiges Ernten der Blüten

  • Blüten mitsamt dem Stängel abschneiden.
  • Nur vollständig geöffnete Blüten verwenden.

Richtiges Ernten der Wurzeln

  • Wurzeln vorsichtig mit einer kleinen Schaufel oder einem Spaten ausgraben.
  • Erde von den Wurzeln schütteln und verbleibende Erde gründlich abwaschen.