Die Merkmale der Knospen der Linde

Die Knospen der Linde stehen am Beginn des neuen Gartenjahrs. Aus dem Austrieb entwickeln sich später Blätter und Blüten des prächtigen Baums. Hier erfahren Sie, was die Knospen der Linde auszeichnet und wie Sie deren Wachstum unterstützen.

linde-knospen
Ab März schiebt die Linde Knospen

Wie sehen die Knospen der Linde aus?

Meist bilden sich an Linden rotbraune, leicht behaarte Knospen mit kleinen Schuppen. Form, Farbgebung und Anzahl der Knospenschuppen unterscheiden sich je nach Sorte. Die in Mitteleuropa stark verbreiteten Sommer- und Winterlinden bilden jedoch beide Knospen mit einer rotbraunen Farbe aus. Allein anhand einer Knospe ist die Unterscheidung der Sorten nicht so einfach möglich. Sie sollten dazu am besten noch weitere Merkmale des Baums heranziehen. Dann ist die Unterscheidung zwischen Sommerlinde und Winterlinde nicht besonders schwer.

Lesen Sie auch

Wann wachsen Knospen an der Linde?

Sie können in der Zeit zwischen März und April mit der Bildung der Knospen rechnen. Der genaue Zeitpunkt hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen spielt die Sorte der Linde (tilia) eine wichtige Rolle. Aber auch die Beschaffenheit des Bodens und das Klima am jeweiligen Standort beeinflussen die Bildung der Lindenknospen.

Wie helfe ich der Linde beim Knospen?

Bringen Sie etwas Dünger am Standort der Linde aus und gießen Sie den Baum zu Beginn des Austriebs. Als Dünger können Sie organische Materialien wie Kompost nutzen. Zum Gießen sollten Sie ein Wasser nutzen, das nicht zu viel Kalk enthält. Stetige Zugaben von Kalk können ansonsten den pH-Wert im Boden zum Nachteil der Linde verändern. Indem Sie für ideale Bedingungen am Standort sorgen, fördern Sie die Versorgung und das Wachstum der neuen Knospen.

Wofür werden Knospen der Linde verwendet?

Extrakte aus den Knospen der Linde werden in manchen Kosmetikprodukten verarbeitet. Die Knospen des Lindenbaums sollen eine lindernde Wirkung auf den Körper haben. Auch die sogenannte Gemmotherapie setzt Knospen der Linde ein. In diesem Fall handelt es sich jedoch nicht um ein Verfahren der Schulmedizin. Insofern liegen hier auch keine gesicherten Ergebnisse zu einer nachweisbaren Wirkung der Knospen vor. Tee lässt sich dagegen aus den Knospen nicht zubereiten. Zur Herstellung von Tees werden die Blüten der Linde genutzt.

Tipp

Knospen der Linde bereichern auch Blumensträuße

Sie können Zweige mit Knospen der Linde auch als zusätzliche Dekoration für einen Blumenstrauß nutzen. Die Knospen des Laubbaums setzen mit ihrer rotbraunen Farbe einen sehr schönen Akzent und verändern sich farblich, sobald sich die Knospen öffnen.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: HooverStudio/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.