Späte Blüte der Winterlinde

Nach dem Blattaustrieb erscheinen die Blüten der Winterlinde, die stark nach Honig duften. Die zwischen Juni und Juli einsetzende Blüte versorgt die Bienen und Schmetterlinge auch in der Mitte des Sommers mit genügend Nahrung.

Wann blüht die Winterlinde?
Die Winterlinde blüht erst ab einem Alter von 10 Jahren zum ersten Mal

Erstblüte der Winterlinde

Die Winterlinden bildet zum ersten Mal im Alter von 10-20 Jahren Blüten. Auch an einem passenden Standort und bei guter Pflege tritt die Blütezeit in sehr seltenen Fällen früher ein. Dafür blüht die Winterlinde sehr üppig, sodass man die Blüte von weit erkennen und ihren angenehmen Duft wahrnehmen kann.

Späte Blütezeit der Winterlinde

Etwa zwei Wochen nach der Sommerlindebeginnt auch die Winterlinde ihre Blütenstände zu öffnen:

  • Einzelblüten sind zu 5-7 (max. 12) in hängenden Rispen angeordnet,
  • die Kronblätter sind gelblich-weiß,
  • die Blüten sind einhäusig und zwittrig
  • große Anzahl und angenehmer Duft.

Tipps

Lindenblütentee wird in der Volksmedizin bei Erkältungen als hustenlinderndes Mittel angewendet.

Text: Olivia Sommer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.