Dickmaulrüssler am Liguster? So werden Sie die Schädlinge los!

Liguster wird nicht so häufig von Schädlingen befallen, wie manch andere Pflanze. Dennoch gibt es einige Tiere, die den Liguster heimsuchen können. Dazu zählt der Dickmaulrüssler. Hier erfahren Sie, wie Sie einen Befall erkennen und richtig behandeln.

liguster-schaedlinge-dickmaulruessler
Der Dickmaulrüssler ist ein gefürchteter Ligusterschädling

Wie erkenne ich Schädlinge wie den Dickmaulrüssler am Liguster?

Wenn der Liguster vom Dickmaulrüssler befallen wird, zeigt sich das zunächst in Form von Buchtenfraß und anschließend durch massive Wurzeleinbußen. Der Käfer selbst frisst die Blätter des Ligusters. Dabei frisst er vom Blattrand her Einbuchtungen in die Blätter. Daher spricht man von Buchtenfraß. Den eigentlichen Schaden richtet die Larve des Schädlings an. Der Rüsselkäfer legt diese im Erdreich ab. Dort ernährt sie sich von der Wurzel des Ligusters. Ein massiver Befall führt deshalb zum Absterben des Ligusters.

Lesen Sie auch

Wie behandle ich einen von Dickmaulrüsslern befallenen Liguster?

Zur Behandlung eines mit Dickmaulrüsslern befallenen Ligusters setzen Sie am besten Nematoden ein. Das sind kleine Fadenwürmer, die zu den natürlichen Fressfeinden der Larven des Dickmaulrüsslers gehören. Der Fadenwurm macht sich in der Erde auf die Suche nach den Larven und frisst diese auf. Wenn keine Larven mehr vorhanden sind, verschwinden die Nematoden auch wieder. Mit dem Einsatz dieser Tiere steht Ihnen eine ökologische und völlig unbedenkliche Bekämpfungsmaßnahme zur Verfügung, bei der Sie keinerlei schädliche Stoffe ausbringen.

Wie bringe ich Nematoden gegen die Schädlinge am Liguster aus?

Sie sollten die Nematoden um etwas Wasser ergänzen und anschließend auf der betroffenen Fläche verteilen. Die Nematoden können Sie lebend im Gartenfachhandel kaufen. Gehen Sie bei der Wasserzugabe und Ausbringung der Fadenwürmer nach der Anweisung auf der gekauften Packung vor. Der Gartenfachhandel bietet Ihnen außerdem auch spezielle Fallen an, mit denen Sie die ausgewachsenen Käfer einfangen können. Da der Dickmaulrüssler nachtaktiv ist, können Sie die Fallen am Morgen leeren, wenn sich die Tiere darin zurückgezogen haben.

Wie kann ich einem Dickmaulrüssler-Befall am Liguster vorbeugen?

Prüfen Sie Pflanzen gelegentlich auf einen Befall mit Käfern und sichten Sie neu erworbene Pflanzen jeweils auf Schädlinge. Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten. Sie sollten neben den Blättern auch die Erde unter Pflanzen wie dem Liguster sichten, damit sie den Dickmaulrüssler und andere Schädlinge frühzeitig erkennen. Zum anderen können Sie selbst gebaute Fallen für die nachtaktiven Tiere aufstellen:

  1. Blumentöpfe mit etwas Heu oder Holzwolle füllen.
  2. Als Rückzugsort für nachtaktive Schädlinge unter den Liguster stellen.
  3. Fallen morgens auf Dickmaulrüssler überprüfen.

Tipp

Lassen Sie sich im Fachhandel beraten

Meist müssen Sie sich um Ihren Liguster keine Sorgen machen, wenn er von Dickmaulrüsslern befallen wurde. Die beliebte Heckenpflanze zeigt sich auch hier vergleichsweise resistent. Eine frühzeitige Bekämpfung ist dennoch kein Fehler. Schließlich vermeiden Sie so, dass die Schädlinge empfindlichere Pflanzen in der Umgebung befallen. Im Gartenfachhandel bietet Ihnen man dazu die passenden passenden Tipps und Mittel.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: DeRebus/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.