liguster-pflege
Ein regelmäßiger Rückschnitt tut dem Liguster gut

Liguster braucht nur sehr wenig Pflege

Liguster ist ein Strauch, der fast ohne Pflege auskommt. Er ist deshalb ideal für Menschen mit wenig Zeit und Anfänger. Nur wenige Punkte sollten Sie beherzigen, wenn Sie Liguster als Hecke, Kübelpflanze oder Bonsai pflegen möchten.

Wie gießen Sie Liguster richtig?

Das Substrat sollte immer leicht feucht sein. Staunässe ist aber in jedem Fall zu vermeiden. Legen Sie bei dichten Böden unbedingt eine Drainage an. Auch bei der Pflege im Kübel ist eine Bodenschicht aus Sand empfehlenswert.

Wann und wie müssen Sie düngen?

Grundsätzlich ist Düngen nicht notwendig, wenn das Substrat von Anfang an ausreichend Nährstoffe enthält. Wenn Sie düngen möchten, um das Wachstum anzuregen, düngen Sie mit

  • Langzeitdünger
  • Kompost
  • Hornspäne
  • Blaukorn

Langzeitdünger, Kompost und Hornspäne werden im Frühjahr gegeben, Blaukorn muss zweimal, und zwar Ende April und Anfang August, verabreicht werden.

Was ist beim Schneiden zu beachten?

Schneiden ist die wichtigste Pflegemaßnahme bei Liguster. Natürlich müssen Sie ihn gar nicht schneiden, wenn Sie nicht möchten. Wünschen Sie aber eine dichte Hecke, kommen Sie um häufiges Schneiden nicht herum.

Anfangs wird Liguster bis zu dreimal im Jahr geschnitten, und zwar im Frühjahr, August und Herbst. Später reicht ein zweimaliger Schnitt. Sie können Liguster problemlos auf Stock zurückschneiden, um ihn zu verjüngen.

Welche Krankheiten und Schädlinge können auftreten?

  • Mehltau
  • Pilzbefall
  • Wurzelfäule
  • Ligusterblattlaus
  • Weiße Spinne
  • Dickmaulrüssler

Krankheiten treten sehr selten auf und werden meist durch zu feuchte oder trockene Standorte ausgelöst.

Schädlingsbefall kommt gelegentlich vor. Meist wird der Liguster damit aber problemlos allein fertig.

Warum verliert der Liguster seine Blätter?

Verliert der Liguster im Winter seine Blätter, ist das ein normaler Vorgang, denn der Strauch ist nicht immergrün.

Wirft er im Sommer seine Blätter ab, können Krankheiten, Schädlingsbefall oder Trockenheit verantwortlich sein.

Wie sieht die Pflege im Winter aus?

Alle heimischen Ligusterarten sind winterhart und brauchen allenfalls etwas Schutz vor zu viel Wintersonne. In trockenen Wintern sollten Sie an frostfreien Tagen gießen.

Tipps

Wird der Liguster im Laufe der Zeit immer kahler, kann es daran liegen, dass er im Schatten steht und nicht genug Licht bekommt. Wählen Sie einen halbschattigen oder sonnigen Standort.

Text: Sigrid Hestermann Artikelbild: Marina Lohrbach/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. palmfarn
    Palmlilien
    palmfarn
    Balkon & Terrasse
    Anrworten: 1
  2. Gpotter
    Kürbis
    Gpotter
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 3