liguster-flachwurzler
Liguster gehören zu den Flachwurzlern

Liguster ist ein Flachwurzler

Liguster ist ein Flachwurzler. Trotzdem ist es nicht so leicht, den Strauch umzupflanzen oder die Wurzeln dauerhaft aus dem Garten zu entfernen. Was sollten Sie über den Flachwurzler Liguster wissen?

Liguster, ein Flachwurzler

Liguster bildet mit den Jahren ein sehr dichtes, fein verzweigtes Wurzelwerk aus, das nicht zu sehr in die Tiefe reicht. Als Flachwurzler bleiben die Wurzeln relativ dicht unter der Oberfläche.

Der Vorteil liegt sicher darin, dass die Wurzeln nicht so kräftig werden, dass sie Mauerwerk beschädigen oder Gehwegplatten anheben. Sie können einen Liguster deshalb relativ dicht neben Gebäude oder Wege setzen.

Liguster im Garten umpflanzen

Viele Gartenbesitzer gehen davon aus, dass sich ein Flachwurzler wie der Liguster recht leicht umpflanzen lässt. Das stimmt nur bedingt. Ältere Ligustersträucher umzusetzen, ist eine schweißtreibende Arbeit. Sie müssen großzügig um den Strauch herum graben, um die Wurzeln möglichst unbeschädigt aus dem Boden zu bekommen.

Jüngere Ligustersträucher können Sie relativ leicht ausgraben und verpflanzen. Achten Sie aber darauf, dass Sie das Wurzelwerk beim Ausgraben und Wiedereinpflanzen nicht zu stark beschädigen oder knicken.

An ihrem neuen Standort wachsen sie relativ schnell wieder an, wenn sie ausreichend gegossen werden.

Liguster-Wurzeln entfernen

Auch wenn der Liguster ein Flachwurzler ist – das Entfernen der Wurzeln ist eine Sache für sich. Je älter der Strauch ist, desto dichter ist das Wurzelwerk. Mit Handarbeit kommen Sie dann kaum weit.

Jüngere Ligusterpflanzen lockern Sie mit dem Grabegabel gut an. Graben Sie sie aus und ziehen Sie das Wurzelwerk so weit wie möglich aus der Erde. Bedenken Sie, dass aus verbliebenen Wurzelresten neue Pflanzen austreiben können.

Bei älteren Ligusterhecken sollten Sie sich einen Minibagger ausleihen und damit zu Werke gehen. Vergessen Sie dabei nicht, dass ein großer Ligusterstrauch ein ganz schönes Gewicht auf die Waage bringt. Am einfachsten ist es, wenn Sie einen Gartenfachbetrieb mit dieser Arbeit betrauen. Die Fachleute entsorgen den Strauch gleich mit.

Tipps

Da die Wurzeln des Ligusters nicht allzu tief in den Boden wachsen, kann sich der Strauch bei sehr trockenen Wetterlagen nur unzureichend selbst mit Wasser versorgen. Gießen Sie deshalb – auch im Winter an frostfreien Tagen.

Text: Sigrid Hestermann Artikelbild: LianeM/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5