Neben vielen Vorteilen hat Liguster auch diese Nachteile

Aus guten Gründen zählt Liguster zu den beliebtesten Heckenpflanzen überhaupt. Das pflegeleichte Ölbaumgewächs mit den schönen Blättern hat jedoch auch einige Nachteile. Hier erfahren Sie, welche das sind.

liguster-nachteile
Der Liguster ist schwach giftig

Welche Standortnachteile bringt Liguster mit sich?

Liguster neigt im Schatten zur Verkahlung. Obwohl die verschiedenen Arten von Ligustrum an sich recht flexibel gepflanzt werden können, sollten Sie diese Eigenschaft bei der Standortwahl im Blick behalten. Wenn Sie an einem schattigeren Platz einen blickdichten Sichtschutz pflanzen möchten, könnte das ein Nachteil sein, der gegen die Pflanzung von Liguster spricht.

Lesen Sie auch

Welche Nachteile ergeben sich aus dem Wachstum von Liguster?

Liguster bildet Wurzelausläufer und breitet sich damit schnell in der Umgebung aus. Wenn Sie keine Begrenzung setzen, kann die Pflanze immer mehr Raum in Ihrem Garten greifen. Wenn Sie beim Pflanzen des Ligusters eine Wurzelsperre setzen, können Sie diesen Nachteil jedoch ausgleichen. Da die Flachwurzeln der Pflanze nicht zu tief wachsen, müssen Sie die Wurzelsperre auch nicht zu tief setzen.

Wie viel Nachteil ergibt sich aus den Giftstoffen des Ligusters?

Liguster wird als gering giftige Pflanze eingeschätzt. Die Konzentration der Giftstoffe ist nicht so extrem hoch wie dies bei manch anderen verbreiteten Gartenpflanzen der Fall ist. Außerdem kommen die Giftstoffe nicht in allen Teilen des Ligusters vor. Die Nachteile der pflegeleichten Heckenpflanze halten sich insofern an dieser Stelle in Grenzen.

Tipp

Darauf achten Sie beim Schneiden

Viele Gärtner entscheiden sich deshalb für den Liguster, weil sich diese Pflanze mit ihrem dichten Blattwerk schön in Form schneiden lässt. Grundsätzlich können Sie den Liguster zu unterschiedlichen Zeitpunkten schneiden. Wenn Vögel in der Hecke nisten, dürfen Sie jedoch nicht zum Schnitt ansetzen. Diesen Nachteil haben Sie bei anderen Heckenpflanzen jedoch auch.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: APugach/Shutterstock