Ökologischer Wert des Ligusters

Der Liguster besticht nicht nur durch seine schöne Optik. Die beliebte Heckenpflanze bietet Vögeln Schutzraum und nützlichen Insekten Nahrung. Hier erfahren Sie, was für einen ökologischen Wert Liguster hat und warum er eine echte Bereicherung für Ihren Garten ist.

liguster-oekologischer-wert
Der Liguster versorgt u.a. Bienen mit Nektar

Warum ist der ökologische Wert des Ligusters so hoch?

Liguster ist zugleich pflegeleicht und bietet vielen Tieren Nahrung sowie einen natürlichen Lebensraum im dichten Blattwerk der Heckenpflanze. Da sowohl die Blüten wie auch die Beeren der Pflanze eine Nahrungsquelle für Tiere aus der Region bilden, wird der ökologische Wert des Ligusters (Ligustrum) insgesamt meist recht hoch veranschlagt. Anders als etwas der Kirschlorbeer bildet die Ligusterhecke eine sehr nützliche Anlaufstelle für viele Tiere. Unter anderem hilft das Ölbaumgewächs diesen Tieren:

  • Vögeln
  • Honigbienen und Wildbienen
  • Schmetterlingen

Lesen Sie auch

Welchen ökologischen Wert hat Liguster für Schmetterlinge?

Schmetterlingen bietet Liguster einen hohen ökologischen Nutzen. Aus gutem Grund halten sich die Tiere ebenso gerne beim Liguster auf wie Bienen und andere Insekten. Aber auch manche Raupenart, aus denen Schmetterlinge entstehen, schätzt den Schutz des Ligusters. Einen der bekanntesten Fälle bildet hier sicherlich der Liguster-Schwärmer und der daraus entstehende Nachtfalter. Aber auch mit anderen Schmetterlingen dürfen Sie rechnen, wenn Sie Liguster in Ihrem Garten pflanzen.

Warum ist Liguster ökologisch wertvoll für Vögel?

Das Gehölz wird von Vögeln zum Nisten genutzt und nach Nahrung abgesucht. Nicht nur kleine Raupen im Liguster dienen Vögeln als Nahrung. Viele heimische Vogelarten ernähren sich auch von Beeren des Ligusters. Zu rechten Zeit statten die Vögel dem Liguster einen Besuch ab und bereichern Ihren Garten mit ihrem Gezwitscher. So kann der ökologische Wert einer Ligusterhecke für Vögel gezielt gestärkt werden:

  • Blüten und Beeren an der Pflanze hängen lassen
  • Rückschnitt während Nistzeit unterlassen

Tipp

Ökologische und optische Vorteile verbinden

Der Liguster lässt sich im Frühjahr auch etwas auf Form schneiden. Die Pflanze ist für ihren schnellen Neuaustrieb bekannt. Sie bildet ein wunderbares Beispiel dafür, wie sich optische Vorteile und ökologischer Nutzen verbinden lassen. Ein derartig hoher ökologischer Wert wie beim Liguster liegt nicht lange nicht bei jeder Heckenpflanze vor.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: Mila Che/Shutterstock