Liguster einpflanzen – das müssen Sie berücksichtigen

Liguster kommt gut mit Luftverschmutzung zurecht und toleriert wechselhafte Wetterbedingungen. Das macht das Gehölz zu einer beliebten Heckenpflanze. Bestimmte Standorte fördern ein gesundes Wachstum. Die Pflanzung selbst erweist sich als unkompliziert.

liguster-einpflanzen
Beim Pflanzen einer Hecke sollte der notwendige Pflanzabstand eingehalten werden

Zeitpunkt

Liguster lässt sich im Herbst oder Frühjahr pflanzen. Im Oktober herrschen oft niederschlagsreiche Bedingungen, wodurch die Jungpflanzen besser anwachsen. Schenken Sie nach dem Winter der regelmäßigen Bewässerung mehr Aufmerksamkeit, wenn der Frühling zu trocken ist. Damit der Wurzelballen nicht austrocknet, sollten Sie einen bedeckten Tag für die Pflanzung wählen, oder das Gehölz in den Abendstunden setzen.

Lesen Sie auch

Standort

Das Ziergehölz hat keine speziellen Standortansprüche. Liegt der pH-Wert im leicht alkalischen Bereich, wächst es besonders gut. Der Strauch bevorzugt sonnige Lagen und gedeiht auch unter halbschattigen Bedingungen. An schattigen Standort ist die Gefahr groß, dass das Gewächs mit der Zeit verkahlt. Staunässe führt schnell zur Fäulnisbildung, weswegen sich Liguster auf einem gut durchlässigen Boden wohler fühlt.

Pflanzung

Beim Pflanzen von Liguster müssen Sie keine speziellen Aspekte berücksichtigen. Wurzelnackte Ware sollte vor dem Einpflanzung gewässert werden. Stellen Sie das Gehölz für zwei bis drei Stunden in einen mit Wasser gefüllten Eimer. Heben Sie währenddessen ein Pflanzloch aus, dessen Volumen doppelt so groß wie das des Wurzelballens ist.

Weitere Vorgehensweise:

  • Aushub mit Mist oder Kompost mischen
  • einen Teil der Mischung in die Grube geben
  • Wurzelballen einsetzen, sodass seine Oberkante mit dem Erdniveau abschließt
  • restliche Erde in den Zwischenraum füllen
  • Substrat leicht andrücken
  • 15 bis 20 Zentimeter hohen Gießrand formen
  • fünf bis zehn Liter Wasser pro Pflanze verabreichen

Tipps

Sie sollten Unkräuter in einem Umkreis von 50 Zentimeter jäten und diesen Bereich in den nächsten drei Jahren unkrautfrei halten. Dadurch wächst der Liguster besser an, denn er muss nicht um Nährstoffe konkurrieren.

Worauf muss ich achten?

Wenn der Wurzelballen durch einen Jutesack (20,00€ bei Amazon*) oder Pappkarton geschützt ist, empfiehlt sich ein zeitnahes Einpflanzen. Ist das wegen ungünstiger Wetterbedingungen nicht möglich, müssen Sie eine regelmäßige Bewässerung sicherstellen. Bei Topfpflanzen trocknet das Substrat nicht so schnell aus. Entfernen Sie vor dem Einsetzen Drahtgeflechte und Töpfe. Jutenetze oder Pappkartons zersetzen sich später in der Erde.

Text: Christine Riel
Artikelbild: Perfect Vision/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.