Was tun, wenn der Liguster-Bonsai seine Blätter verliert?

Liguster ist wegen seiner Schnellwüchsigkeit und seiner hervorragenden Schnittverträglichkeit die ideale Anfängerpflanze für Bonsai-Liebhaber. Bei guter Pflege kommt es nur selten zu Problemen, bei denen der Liguster-Bonsai seine Blätter verliert. Wie lässt sich das verhindern?

liguster-bonsai-verliert-blaetter
Verliert der Liguster-Bonsai seine Blätter, liegt das oft an falscher Pflege

Warum verliert der Liguster-Bonsai seine Blätter?

Liguster ist keine immergrüne Pflanze. In der kalten Jahreszeit, wenn der Lichteinfall deutlich nachlässt, wirft der Strauch die Blätter ab. Das ist natürlicher Vorgang und kein Anlass zur Besorgnis.

Fallen die Blätter im Sommer ab, liegt vermutlich ein Pflegefehler vor.

Blattverlust beim Bonsai-Liguster verhindern

Ziehen Sie den Bonsai im Haus, beugen Sie einem starken Blattverlust vor, indem Sie die Pflanze im Winter so hell wie möglich stellen. Ideal ist das Fenster, das auch gern direkt der Sonne ausgesetzt sein darf.

Pflegefehler vermeiden

Leidet der Liguster-Bonsai im Sommer unter abfallenden Blättern, liegt es wahrscheinlich an falscher Pflege. Ursachen können sein:

  • Standort im Haus zu dunkel
  • Erde ist zu trocken
  • zu viel Bodenfeuchte
  • Überdüngung
  • sehr selten Krankheiten

Bevor Sie Maßnahmen ergreifen, stellen Sie zunächst fest, wodurch der Verlust der Blätter ausgelöst wurde.

Optimale Wasserversorgung gewährleisten

Hat der Liguster zu wenig Wasser bekommen, beginnen Sie, langsam mehr zu gießen. Dabei dürfen Sie ihn aber nicht ertränken. Erst wenn die Blätter wieder nachgewachsen sind, braucht der Bonsai wieder mehr Wasser.

Grundsätzlich mag der Liguster einen stets leicht feuchten Boden, ohne dass dabei Staunässe entstehen darf. Achten Sie auf ein ausreichend großes Abzugsloch, damit überschüssiges Gießwasser ablaufen kann.

Seien Sie mit dem Düngen sparsam, da Liguster nicht überdüngt werden darf.

Keine abrupten Standortwechsel

Steht der Liguster-Bonsai zu dunkel und verliert deshalb seine Blätter, überlegen Sie sich einen besseren Standort, an dem er mehr Licht bekommt.

Vermeiden Sie dabei abrupte Standortwechsel, weil das den Bonsai unnötig stresst. Suchen Sie einen Platz, an dem sich der Strauch für lange Zeit wohlfühlt.

Tipps

Der Chinesische Liguster ist nicht winterhart und wird daher als Bonsai für den Innenbereich gepflegt. Die meisten anderen Arten brauchen erst ab minus 10 Grad einen Winterschutz und können daher ganzjährig im Freiland stehen.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: ersin ergin/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.