Ficus benjamini verliert grüne Blätter – Was tun?

Solange die Birkenfeige ihr prächtiges Laubkleid trägt, erfreut sie uns mit ihren grünen oder panaschierten Sorten in Wohn- und Arbeitsräumen. Ist der umliegende Boden übersät mit grünen Blättern, signalisiert die Benjamini Unwohlsein. Lesen Sie hier, warum die exotische Zimmerpflanze ihre Blätter verliert. So handeln Sie jetzt richtig.

Birkenfeige verliert grüne Blätter
Auf häufige Standortwechsel reagiert der Ficus Benjamini empfindlich

Wiederholter Standortwechsel bringt die Blätter zu Fall

Hat sich Ihre Birkenfeige am optimalen Standort erst einmal eingelebt, möchte sie hier am liebsten für immer verweilen. Diese ausgeprägte Standorttreue macht sich spätestens dann bemerkbar, wenn nach einem Umzug die grünen Blätter fallen. Fassen Sie sich für 3 bis 12 Monate in Geduld, denn solange nimmt Ihre Benjamini sich Zeit für die Akklimatisierung am neuen Platz.

Kalter Durchzug lässt die Blätter fallen

Zu den häufigsten Ursachen für Blattverlust während der Winterzeit zählt unvermittelter Durchzug. Wählen Sie daher für die Überwinterung einen Standort mit den folgenden Rahmenbedingungen:

  • Ein heller, warmer Fensterplatz mit Temperaturen nicht unter 18 Grad Celsius
  • Fernab gekippter Fenster, die den Raum lüften
  • Im ausreichenden Abstand zur Eingangs- oder Balkontüre

Damit der Wurzelballen nicht von unten her auskühlt infolge einer Kältebrücke auf der Fensterbank, stellen Sie den Topf Ihrer Birkenfeige bitte auf eine isolierende Unterlage.

Lichtmangel ruft Blattverlust hervor

Die Wahl der perfekten Lichtverhältnisse am Standort einer Birkenfeige ist eine Gratwanderung. Pralles Sonnenlicht während der Sommerzeit verbrennt die Blätter innerhalb kurzer Zeit. Am schattigen Standort verfällt die Ficus benjamina in eine Wachstumsdepression und wirft die Blätter ab. Vornehmlich während der dunklen Wintermonate zwischen November und Februar hadern Benjamini-Freunde mit Blattfall. So handeln Sie richtig:

  • Bei winterlichem Lichtmangel die Birkenfeige unter eine Lampe stellen
  • Wahlweise eine Tageslichtlampe oder spezielle Pflanzenlampe über der Krone aufhängen

Indem Sie mithilfe einer künstlichen Lichtquelle die Dunkelheit für mindestens 8 Stunden täglich vertreiben, sieht Ihre Benjamini keine Veranlassung, die Blätter abzuwerfen.

Tipps

Wenngleich die Birkenfeige wiederholte Standortwechsel nicht leiden mag, hat sie gegen einen Umzug auf den sommerlichen Balkon nichts einzuwenden. Damit ihre hübschen Blätter keinen Sonnenbrand erleiden, darf sich die Benjamini zunächst für 8 bis 10 Tage im lichten Schatten akklimatisieren, bevor sie ihren endgültigen Standort mit Morgen- oder Abendsonne einnimmt.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.