Hilfe, mein Ficus Ginseng bekommt gelbe Blätter!

Mit seinen bizarren Luftwurzeln ist der Ficus Ginseng, auch Lorbeerfeige genannt, eine durchaus attraktive Zimmerpflanze. Die Attraktivität lässt allerdings schnell zu wünschen übrig, wenn sich die eigentlich sattgrünen Blätter gelb verfärben. Dann ist schnelles Handeln angesagt.

ficus-ginseng-gelbe-blaetter
Gelbe Blätter am Ficus Ginseng können ganz unterschiedliche Ursachen haben

Mögliche Gründe für gelbe Blätter:

  • Staunässe
  • Trockenheit
  • Nährstoffmangel
  • eventuell zu kleiner Topf

Wie kann ich meinem Ficus Ginseng helfen?

Schon die Fingerprobe zeigt Ihnen vermutlich, warum die Blätter Ihres Ficus Ginseng gelb geworden sind. Ist das Pflanzgefäß zu klein, dann sollten Sie Ihre Lorbeerfeige unverzüglich umtopfen, um weiteren Nährstoffmangel zu vermieden.

Zu nasse oder zu trockene Erde ist deutlich zu spüren. Bei Trockenheit hilft natürlich Gießen, bei Staunässe dagegen Wasserentzug. Hat Ihre Lorbeerfeige schon deutlich Schaden genommen oder viele Blätter verloren, dann topfen Sie die Pflanze besser in trockene Erde um.

Tipps

Gegen Nährstoffmangel hilft regelmäßiges Düngen.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Kemal Mardin/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.