Kann ich meinen Ficus Ginseng selber vermehren?

Die Anzucht und Vermehrung der eigenen Zimmerpflanzen kann ein erfüllendes Hobby sein. Auch der Ficus Ginseng kann durchaus selber vermehrt werden. Möglich ist dies sowohl durch eine Aussaat als auch durch das Schneiden von Stecklingen.

ficus-ginseng-vermehren
Die Vermehrung über Steckling ist beim Ficus Ginseng recht vielversprechend

Woher bekomme ich keimfähige Samen?

Die größte Schwierigkeit bei der Aussaat des Ficus Ginseng ist wohl die Beschaffung der Samen, sie sind nicht sonderlich häufig im Handel zu finden. Am ehesten werden Sie im Internet fündig, eventuell unter der Kategorie „Bonsai“, die Pflanze lässt sich nämlich gut als Bonsai ziehen.

Lesen Sie auch

Suchen Sie aber mit der korrekten botanischen Bezeichnung: Ficus microcarpa, denn es gibt zahlreiche andere Ficus-Arten und die Verwechslungsgefahr ist manchmal groß. Die deutsche Bezeichnung für den Ficus Ginseng ist übrigens Lorbeerfeige.

Ficus Ginseng aussäen

Die Aussaat an sich ist nicht schwierig, Sie müssen das feinkörnige Saatgut lediglich auf dem feuchten Anzuchtsubstrat ausstreuen und ein wenig andrücken. Halten Sie die Samen nun gleichmäßig feucht und warm. Bei etwa 25 °C keimen sie nach etwa zwei bis drei Wochen. Kräftige Jungpflanzen können sie in normale Blumenerde umpflanzen.

Das Wichtigste zur Aussaat:

  • Samen schwer erhältlich
  • Aussaat gut möglich
  • Keimtemperatur: ca. 25 °C
  • Keimdauer: ca. 2 bis 3 Wochen

Vermehrung durch Stecklinge

Erfolgversprechend ist die vegetative Vermehrung. Schneiden Sie dafür junge kräftige Triebe von mindestens fünf Zentimeter Länge von Ihrem Ficus Ginseng. Entfernen Sie alle Blätter bis auf die oberen beiden Blattpaare. Um den Energieverbrauch weiter zu senken können Sie die übrig gebliebenen Blätter ein wenig kürzen. In gleichmäßig feuchtem Anzuchtsubstrat sollten Ihre Stecklinge bei etwa 25 °C innerhalb von zwei bis drei Wochen bewurzeln.

Steckling ziehen Schritt für Schritt:

  • Kopf- oder Teilstecklinge mindestens 5 cm lang schneiden
  • bis auf 2 Blattpaare entblättern
  • übrig gebliebene Blätter evtl. kürzen
  • in feuchtes Anzuchtsubstrat stecken
  • durchsichtige Folie über den Anzuchttopf ziehen
  • gleichmäßig feucht halten
  • Bewurzelungstemperatur: ca. 25 °C bis 30 °C
  • Bewurzelungsdauer: ca. 2 bis 3 Wochen

Tipps

Bei hoher Luftfeuchtigkeit bewurzeln die Stecklinge Ihres Ficus Ginseng besonders leicht. Regelmäßiges Lüften mindert dabei die Gefahr einer Schimmelbildung.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Life morning/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.