Einen Ficus Ginseng umtopfen – Tipps und Tricks

Ab und an ist es Zeit den Ficus Ginseng in einen neuen Topf zu setzen. Je nach Wachstumsgeschwindigkeit der einzelnen Pflanze kann es schon nach einem Jahr oder erst nach drei Jahren so weit sein.

ficus-ginseng-umtopfen
Der Ficus Ginseng wird nur selten umgetopft

Wann ist die beste Zeit zum Umtopfen?

Wie so oft ist auch beim Ficus Ginseng das Frühjahr die ideale Zeit zum Umtopfen, am besten kurz bevor der neue Austrieb beginnt. Davon abgesehen kann aber auch zu anderen Jahreszeiten ein Umtopfen angeraten sein. Mögliche Gründe sind zum Beispiel ein zu kleiner Topf und damit verbunden ein Nährstoffmangel oder ein eventueller Schädlingsbefall.

Lesen Sie auch

Oft ist das Pflanzgefäß, in dem der Ficus Ginseng gekauft wurde, nicht der Größe des Bäumchens angemessen. Ein kleiner Topf braucht im Geschäft und beim Transport einfach weniger Platz. Sinnvoll ist daher ein Umtopfen direkt nach dem Kauf. Auch wenn das Gefäß im Laufe des Jahres zu klein wird, darf die Lorbeerfeige gern umziehen.

Ähnlich sieht es bei einem Schädlingsbefall aus. Haben Sie Blatt- oder Schildläuse erfolgreich bekämpft, dann können Sie abwarten, ob diese nach einige Zeit noch einmal auftreten. Alternativ ist es aber auch möglich, den Ficus umzutopfen und dabei die komplette Erde auszutauschen. So entfernen Sie eventuell dort abgelegte Läuseeier.

Einen Ficus Bonsai umtopfen:

  • idealer Zeitpunkt: Frühjahr
  • Gefäßgröße: Durchmesser etwa ¾ der Pflanzenhöhe
  • Bonsai vorsichtig aus dem alten Gefäß entnehmen
  • Wurzelballen lockern, eventuell mit einem Wurzelhaken
  • Wurzeln passend zur Krone kürzen
  • ausreichend Wurzeln für die zukünftige Wasseraufnahme stehen lassen
  • alte Erde zu etwa 2/3 gegen frische austauschen

Wie pflege ich einen frisch umgetopften Ficus Ginseng?

Das Umtopfen bedeutet Stress für den Ficus Ginseng. Das gilt vor allem für einen Bonsai, bei dem die Wurzeln beschnitten wurden. Gönnen Sie ihm eine Erholung von etwa vier Wochen. In dieser Zeit sollte der Ficus Ginseng weder gedüngt noch gedrahtet oder beschnitten werden. Die Pflege beschränkt sich also weitgehend auf das regelmäßige Gießen.

Tipps

Hat Ihr Ficus Ginseng beim Umtopfen frische Erde bekommen, dann benötigt er in den nächsten Wochen keinen zusätzlichen Dünger.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Olga Miltsova/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.