Was ist Abmoosen beim Gummibaum?

Das Abmoosen ist eine Möglichkeit zur Vermehrung und Verjüngung von Pflanzen. Hierbei soll die zukünftige Jungpflanze bewurzeln, bevor sie von der Altpflanze abgetrennt wird. Es gibt verschiedene Methoden und es ist möglich, relativ große Jungpflanzen zu erhalten.

Gummibaum über Abmoosen vermehren
Die Vermehrung über Abmoosen ist sehr aufwändig

Außerdem können Sie das Abmoosen nutzen, um Ihrem Gummibaum eine spezielle Form zu geben. Besonders gern wird diese Methoden beim Ziehen eines Bonsai genutzt. So wachsen Wurzeln oder Ästen an den Stellen, wo Sie das wünschen und Sie verhindern kahle Stellen an der Pflanze.

Lesen Sie auch

Wie funktioniert das Abmoosen?

Bei der so genannten Keilmethode schneiden Sie den ausgewählten Trieb schräg von unten nach oben ein. Den entstandenen Spalt halten Sie mit einem Keil offen und über die nächste Zeit gleichmäßig feucht. Bewurzelungspulver und/oder Torfmoos erleichtert die Bildung der neuen Wurzeln. Wickeln Sie Plastikfolie um die Abmoos-Stelle oder ziehen Sie eine aufgeschnittene Plastiktüte darüber und binden Sie diese ober- und unterhalb der Schnittstelle fest, dann hält sich die Feuchtigkeit besser.

Da die Bewurzelung viel Licht benötigt, muss die Folie oder Tüte durchsichtig sein. Mit einer Spritze können Sie diese Stelle leicht bewässern. Nach etwa sechs bis zehn Wochen werden sich die ersten Wurzeln zeigen. Die Jungpflanze sollte aber erst von der Altpflanze getrennt werden, wenn die Wurzeln reichlich und kräftig ausgebildet sind.

Wann ist der beste Zeitpunkt zum Abmoosen?

Idealerweise sollten Sie Ihren pflegeleichten Gummibaum im Frühjahr abmoosen, etwa im März. Die zweite Jahreshälfte ist weniger gut geeignet, denn die Wurzelbildung sollte vor der Winterruhe abgeschlossen sein. In dieser Zeit ist das Wachstum deutlich verlangsamt, wodurch das Abmoosen erschwert wird. Auch im Frühjahr ist es immerhin eine recht aufwändige Methode, die dafür jedoch relativ große Jungpflanzen hervorbringt.

Das Wichtigste in Kürze:

  • relativ aufwändig
  • Möglichkeit zur vegetativen Vermehrung
  • ergibt relativ große Jungpflanzen
  • dient gleichzeitig der Verjüngung des Gummibaums
  • am besten im Frühjahr
  • keinesfalls in der zweiten Jahreshälfte abmoosen
  • ergibt interessante Wuchsformen, zum Beispiel beim Bonsai

Tipps

Möchten Sie durch die Vermehrung gleich eine relativ große ansehnliche Jungpflanze erhalten, dann ist das Abmoosen die beste Methode. Beginnen Sie frühzeitig, denn es dauert einige Monate.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.