So nützlich ist Liguster für Bienen

Viele Menschen pflanzen Liguster aufgrund des schönen und blickdichten Blattwerks. Die beliebte Heckenpflanze leistet jedoch auch Bienen gute Dienste. Hier erfahren Sie, wie bienenfreundlich Liguster zur Blütezeit ist.

liguster-bienen
Liguster ist durchaus bienenfreundlich

Ist Liguster nützlich für Bienen und andere Insekten?

Liguster ist bienenfreundlich und hilft auch anderen nützlichen Insekten. Dank ihrer schönen weißen Blüte ist die unter dem botanischen Namen Ligustrum bekannte Pflanze eine beliebte Bienenweide. Neben Bienen zieht die beliebte Heckenpflanze mit ihrem Blütenstand aber auch viele Schmetterlinge an. Zudem bietet das Gehölz in seinem dichten Blattwerk Vögeln einen sicheren Nistplatz. Auch Raupen bietet Liguster einen natürlichen Lebensraum. Wenn Sie Liguster pflanzen, leisten Sie also gleich in mehrfacher Hinsicht einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

Lesen Sie auch

Was bietet Liguster den Bienen?

Liguster bietet Bienen Nektar und Pollen. Diese Stoffe werden von Bienen als Nahrungsquelle genutzt. Die Insekten versorgen damit zudem ihren Nachwuchs. Im Vergleich mit anderen Pflanzen ist der Ertrag einzelner Blüten nicht besonders groß. Dafür trägt Liguster als Heckenpflanze sehr viele Blüten. Zudem wird die schöne und pflegeleichte Heckenpflanze sehr häufig angepflanzt. Wenn man die Summe der versammelten Blüten rechnet, bietet Liguster in Europa eine wichtige Anlaufstelle für Honigbienen und Wildbienen.

Wann versorgt Liguster Bienen mit Nahrung?

Liguster versorgt Bienen während seiner Blütezeit. Diese findet üblicherweise in den Monaten Juni bis Juli statt. Folglich können Sie mit Beginn der Sommerzeit Bienen eine gute Versorgung bieten, wenn Sie Liguster in Ihrem Garten pflanzen. Während dieser Zeit verspricht Liguster übrigens nicht nur Bienen Vorteile. Die Pflanze duftet am jeweiligen Standort angenehm und sorgt so für eine angenehme Atmosphäre in Ihrem grünen Paradies.

Wie kann ich mit Liguster Bienen unterstützen?

Es ist wichtig, dass Sie die Blüte stehenlassen und den Liguster nicht überdüngen. Wenn Sie die Hecke zu spät schneiden und die Blüte ausbleibt, wird der Liguster keine Bienen versorgen. Auch Überdüngung kann zu Problemen führen. Liguster möchte nicht zu viel Dünger. Ansonsten färben sich die Blätter gelb und der natürliche Wachstumsrhythmus der Pflanze gerät aus dem Lot.

Tipp

Schnitt im Sommer vermeiden!

Unbedingt vermeiden sollten Sie einen Schnitt im Sommer. Wenn die Blüte des Ligusters vorüber ist und sich Bienen gut an der Hecke bedient haben, beginnen die Vögel zu brüten. Sie sollten jetzt nicht zur Schere greifen. Ansonsten könnten Sie Amseln und andere Vögel im Gehölz stören.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: Thijs de Graaf/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.