Welche Höhe erreicht das Lampenputzergras?

Pennisetum ist ein sehr beliebtes Ziergras, das im Spätsommer und Herbst ausgesprochen attraktive Scheinähren bildet. Es setzt im Garten interessante Akzente und lässt sich durch die unterschiedliche Wuchshöhe der einzelnen Sorten perfekt in die individuelle Beetgestaltung eingliedern. Nicht ganz so wuchtig wachsende Varianten eigenen sich sogar für die Kultur im Kübel auf Balkon oder Terrasse.

lampenputzergras-hoehe
Wie hoch Lampenputzergras wird, hängt von der Sorte ab

Vielfältiges Lampenputzergras

Die Gattung Pennisetum umfasst etwa 80 Arten, darunter auch die in Afrika beheimatete Kolbenhirse und das mächtige Elefantengras, das Wuchshöhen von bis zu fünf Metern und mehr erreicht.

Lesen Sie auch

Die im Garten kultivierten Sorten wollen nicht ganz so hoch hinaus. Je nach Art werden diese zwischen 30 und 180 Zentimeter groß.

Niedrige Lampenputzergräser

Die kleinbleibenden Zwergsorten wie „Little Bunny“ oder „Little Honey“ erreichen mit den über dem Laub stehenden Blüten eine Höhe von nur 30 Zentimeter. Sie machen sich dadurch ausgesprochen gut im Blumenbeet zwischen anderen Stauden und passen hier durch ihre geringe Wuchshöhe auch in den Vordergrund. Sehr gut machen sich die kleinwüchsigen Arten zudem im Steingarten oder als Zwischenbepflanzung in größeren Balkonkästen.(15,02€ bei Amazon*)

Mittelgroß wachsendes Pennisetum

Bei diesen wirkt der Blatthorst wie ein kleiner Busch, da die Blätter eine wunderschöne Halbkugel bilden. Sie erreichen eine Höhe von 80 bis 90 Zentimeter. Diese Sorten sind beliebte Kübelpflanzen, denn sie sorgen auf dem Balkon oder der Terrasse für ein gewisses Strandfeeling.

Diese Pennisetum-Arten werden im Laufe der Zeit breiter als höher. Sie nehmen dann anderen Pflanzen unter Umständen den Platz weg, können aber problemlos ausgegraben und geteilt werden.

Bekannte Sorten sind:

  • Pennisetum alopecuroides ‚Cassian‘
  • Pennisetum alopecuroides ‚Hameln‘
  • Pennisetum alopecuroides ‚Moudry‘
  • Pennisetum alopecuroides orientale

Kombinieren Sie diese Gräser mit anderen Blattpflanzen, so wirkt dies durch die unterschiedlichen Blattformen und – farben interessant. Alternativ passen sie gut zu Herbstblühern wie Kissen-Astern oder Anemonen.

Imposante Lampenputzergräser

Diese erreichen eine Wuchshöhe von bis zu 150 Zentimeter. Diesen Pennisetum-Arten sollten Sie viel Platz einräumen, ein Exemplar pro Quadratmeter ist ausreichend.

Die Ziergräser mit ihren überhängenden Blättern wirken nicht nur während der Sommermonate ausgesprochen attraktiv. Im Winter, von Raureif überzogen, setzen Sie wunderschöne Akzente und bereichern den Garten genau dann, wenn ansonsten fast nichts blüht.

Bekannte Sorten sind:

  • Pennisetum alopecuroides ‚Japonicum‘
  • Pennisetum alopecuroides ‚Compressum‘
  • Pennisetum alopecuroides var. viridescens
  • Pennisetum orientale ‚Karley Rose‘

Tipps

Bei den Angaben zur Wuchshöhe, die Sie auf den Pflanzenschildern finden, wird fast immer die Höhe der Blütenstände angegeben. Der Blatthorst ist je nach Art durchschnittlich 20 Zentimeter niedriger.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Olha Kononiuk/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.