Warum wächst Kresse nicht nach wie andere Kräuter?

Viele Gartenbesitzer wundern sich, warum Kresse nicht nachwächst, wie das bei anderen Kräutern der Fall ist. Diese können laufend geerntet werden und bilden trotzdem neue Stiele. Kresse hingegen muss nach der Ernte neu ausgesät werden.

Kresse nachwachsen

Woran liegt es, dass die Kresse nicht nachwachsen kann?

  • Wachstumspunkt liegt zu weit oben
  • Wird bei der Ernte entfernt
  • Pflanze kann nicht nachwachsen

Ob eine Pflanze nach dem Schneiden nachwächst, hängt davon ab, wo ihr Wachstumspunkt liegt. Dieser Punkt ist das Zentrum des Wachstums, hier teilen sich die Zellen besonders intensiv.

Wird der Wachstumspunkt beim Ernten abgeschnitten, kann die Pflanze nicht nachwachsen.

Wo liegt der Wachstumspunkt der Kresse?

Der Wachstumspunkt der meisten Kräuter, Gräser und Blumen liegt sehr weit unten, kurz über dem Erdboden.

Bei Kresse ist das anders. Hier findet die Zellteilung direkt unter den Blättern statt. Die Blätter werden bei der Ernte kurz über dem Boden abgeschnitten und der Wachstumspunkt dadurch entfernt.

Als Folge wächst die Kresse nicht weiter, einfach weil ihr Wachstumszentrum nicht mehr da ist.

Bei Kresse nur die Blätter ernten?

Der Grund, weshalb bei Kresse der ganze Stängel geschnitten wird, liegt darin, dass die Blätter direkt am Wachstumspunkt das beste Aroma und die meisten Inhaltsstoffe haben.

Würden also nur die oberen Blätter geerntet, wäre die Kresse nicht so schmackhaft und auch nicht so gesund wie die Blätter, die sich am Wachstumszentrum bilden.

Selbst wenn die Blätter sehr vorsichtig abgezupft werden, wird das Wachstumszentrum zerstört und verhindert, dass die Kresse nachwachsen kann. Abgesehen davon wäre diese Form des Erntens sehr aufwendig.

Einfach neue Kresse aussäen

Wer stets frische Kresse zum Essen oder Würzen im Haus haben möchte, sollten einfach im Abstand von ein paar Tagen kleinere Mengen Kresse aussäen.

Zu viel Kresse sollte jedoch nicht auf einmal gepflanzt werden. Aufbewahren können Sie Kresse nur sehr begrenzte Zeit.

Das Kraut sollte vor der Blüte geerntet werden, da sich der Geschmack nach der Blütenbildung verändert.

Tipps & Tricks

Es gibt eine Kresseart, die Sie mehrere Jahre halten können. Das Pfefferkraut (Lepidium latifolium) lässt sich mehrere Jahre ernten, sollte aber wegen des starken Wachstums im Kübel im Garten gepflanzt werden.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.