Kornblumen fachgerecht pflanzen

Einst an nahezu jedem Feldrand heimisch ist die Kornblume so rar geworden, dass sie unter Naturschutz steht. Geben Sie der leuchtend blau blühenden Schönheit doch einfach einen Platz im Blumenbeet, wo sie sich richtig gepflanzt als ausgesprochen pflegeleicht und blühfreudig erweist.

Kornblumen anbauen
Kornblumen verwandeln ihren Garten in ein blaues Blütenmeer
Früher Artikel Kornblumen säen – mit unseren Tipps ganz einfach Nächster Artikel Wann blüht die Kornblume?

Wann wird gepflanzt?

Im Haus vorgezogene oder im Gartenfachmarkt erworbene Kornblumen werden etwa Mitte Mai ausgepflanzt. Warten Sie bis nach den Eisheiligen, denn erst dann drohen keine Nachtfröste mehr.

Lesen Sie auch

Der perfekte Standort

Geben Sie der Kornblume ein sonniges, geschütztes Plätzchen im Blumenbeet. Auch an halbschattigen Standorten gedeiht sie gut.

Das richtige Substrat

Kornblumen sind recht anspruchslos. Herkömmliche Gartenerde, welche Sie mit etwas Kompost und Hornspänen (6,39€ bei Amazon*) anreichern, behagt der Gartenschönheit sehr.

Pflanzabstand

Halten sie je nach Sorte einen Pflanzabstand von 30 bis 45 Zentimeter ein. In welchem Abstand Sie setzen dürfen ist meist auf dem Samentütchen oder dem Pflanzenetikett vermerkt. Ein besonders schönes Bild ergibt sich, wenn Sie drei bis fünf Kornblumen zusammen pflanzen.

Blütezeit

Die Blütezeit der Kornblume beginnt im Juni und erstreckt sich, wird die Pflanze regelmäßig ausgeputzt, bis weit in den Oktober hinein.

Aussäen und Vorziehen

Kornblumensamen treiben willig, sodass das Säen und Vorziehen der Pflanze im Haus mühelos gelingt.

  • Samen in Töpfchen mit Anzuchterde streuen und mit einer dünnen Schicht Substrat abdecken.
  • Mit einem Sprühgerät befeuchten und mit einer Haube oder einer durchsichtigen Plastiktüte bedecken.
  • An einen warmen, hellen aber nicht vollsonnigen Ort stellen.
  • Sobald sich das zweite Blattpaar zeigt vereinzeln.

Aussaat ins Freiland

Kornblumen lassen sich auch sehr gut im Garten aussäen. Je nach Lage können Sie die Samen schon Mitte April oder Anfang Mai in den Boden bringen.

Dekorative Nachbarn

Besonders attraktiv wirkt die Kornblume im Zusammenspiel mit rotem Mohn, weißen Margeriten oder weißer Schafsgarbe.

Tipps

Getrocknete Kornblumen machen sich in Trockengestecken ausgesprochen gut. Trocknen Sie die Blüten unbedingt an einem dunklen Ort. Während des Trocknungsprozesses von der Sonne beschienen entfärben sich diese und erscheinen dann gelblich weiß.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.