Abtauchen in der Farbe der Kornblume

Bereits ab Mai, meist jedoch erst ab Juni, können sich die Blüten der Kornblume offenbaren. Sobald sich die Blüten entfalten, rückt die Kornblume, die zuvor optisch eher im Hintergrund stand, in den Vordergrund und zieht Insekten geradezu magnetisch an.

kornblume-farbe
Kornblumen blühen violett, blau oder rosa

Welche Farbe hat die Kornblume gewöhnlich?

Der Großteil der Kornblumen besitzt Blüten in einer intensiv leuchtenden blauen Farbe. Das Blau kann je nach Sorte und Standort zwischen einem helleren Violettblau und einem tiefen Enzianblau schwanken. Es entsteht hauptsächlich aus den Farbstoffen Anthocyanidin und Cyanidin, die in den Blütenblättern angereichert sind.

Lesen Sie auch

Welchen Zweck hat die Farbe der Kornblume?

Mit ihrer Blütenfarbe beabsichtigt die Kornblume, Insekten zu verführen und somit die Befruchtung ihrer Blüten und das anschließende Ausbilden ihrer Samen sicherzustellen.

Bereits für unser menschliches Auge sind die Blüten auffällig. Sie treten sofort ins Blickfeld, da nur wenige andere Gewächse blau blühen. Doch Schmetterlinge, Bienen, Hummeln, Schwebfliegen und Co nehmen die Blütenfarbe der Kornblume noch intensiver wahr. Sie können sie nicht verfehlen, denn die Blüten fluoreszieren beim Auftreffen von Sonnenlicht und leuchten den Insekten geradezu signalartig entgegen.

Was hat der botanische Name der Kornblume mit ihrer Farbe zu tun?

Der botanische Gattungsname der Kornblume lautet Cyanus und dieser weist auf die Blütenfarbe der Pflanze hin. ‚Cyanus‘ bedeutet übersetzt ins Deutsche so viel wie ‚blau‘.

Welche blauen Kornblumen haben die farbenprächtigsten Blüten?

Es gibt einige Kornblumen, die mit ihrer Farbbrillianz begeistern. Zu den bekanntesten Zuchtsorten der blauen Kornblumen gehören beispielsweise ‚Blauer Ball‘ (gefüllt), ‚Blauer Busch‘ (gefüllt) und ‚Blauer Junge‘.

Gibt es auch Kornblumen mit anderen Farben?

Heutzutage gibt es auch Kornblumen mit weißen, rosa und sogar schwarzen Blüten. Bekannte Sorten sind beispielsweise die weiß blühenden Kornblumen ‚White Ball‘ und ‚Snowman‘, die schwarz blütige Kornblume ‚Black Ball‘ und die rosaroten Kornblumen ‚Red Boy‘ und ‚Rote Lola‘.

Zu welchen Blumen bildet die Kornblume einen schönen Kontrast?

Durch ihre lange Blütezeit und ihre aufregende Farbe passen Kornblumen wunderbar zu zarten Blumen, die zur selben Zeit blühen und einen tollen Kontrast zu ihren Blüten bilden. So passen Klatschmohn, Margeriten, Malven, Ringelblumen und Duftsteinrich fantastisch zu ihr. Doch bedenken Sie: Kornblumen halten sich nicht lange in einer Vase. Besser ist es, sie im Beet zu bewundern und dort mit anderen Blumen in Gesellschaft zu pflanzen.

Wozu eignen sich die farbenfrohen Blüten der Kornblume?

Dank ihrer blauen Farbe sind die Blüten höchst dekorativ, wenn man sie in der Küche verwendet. So eignen sie sich frisch gepflückt für wilde Salate und zum Garnieren von verschiedenen Desserts und Servierplatten. Sie können die Blüten auch trocknen. Getrocknet eignen sich die Blüten unter anderen für Teemischungen und Dips. Zugleich können Sie sich die Heilwirkung der Kornblume zunutze machen.

Tipp

Die Blüten trocknen und die Farbe erhalten

Die Farbe der Blüten bleibt durch das Trocknen gut erhalten, wenn sie nicht an der Sonne getrocknet werden. Das Sonnenlicht bleicht die Farbe aus. Trocknen Sie die Blüten daher lieber in einem Dörrautomat (35 bis 40 °C) oder an einem dunklen und trockenen Ort Zuhause.

Text: Anika Gütt
Artikelbild: frantcuzova svetlana/Shutterstock