Ungeahnt von hoher Bedeutung – die Kornblume

Ihre blauen Blüten schmückten Kränze junger Frauen bei ihrer Hochzeit. Andere wiederum nutzen sie gar als Mittel gegen die Pest oder zum Färben von Kleidung. Die Kornblume ist seit Alters her in Gebrauch und birgt Geheimnisse.

kornblume-bedeutung
Die Kornblume ist auch als Heilpflanze von Bedeutung

Was bedeutet der Name der Kornblume?

Der Name der Kornblume bezieht sich darauf, dass sie besonders häufig als Blume zwischen dem Getreide im Feld anzutreffen ist. Lange Zeit galt sie daher als Getreideunkraut und wurde bekämpft.

Lesen Sie auch

Auch der botanische Name Centaurea Cyanus spricht der Kornblume aus der Seele. Centaurea knüpft an die Verbindung zum Zentauren Chiron an, der mit der Kornblume seine Wunden geheilt haben soll. Cyanus nimmt Bezug auf die blaue Farbe der Blüten dieser Pflanze, die sie von Juni bis Oktober präsentiert.

Welche symbolische Bedeutung haben Kornblumen?

Symbolisch steht die Kornblume sowohl für Reinheit und Natürlichkeit als auch für Sehnsucht, Romantik und Treue. Als Symbol für Natürlichkeit und Reinheit wurde sie im 19. Jahrhundert und auch zu ebensolcher Zeit erhielt sie in der Romantik mit ihren blauen Blüten eine hohe Bedeutungskraft.

Was bedeuten Kornblumen für die Bienenwelt?

Kornblumen bieten Bienen reichlich Nahrung. Ihre Blüten sind gefüllt mit jeder Menge Nektar, der so überaus wertvoll ist, da er einen hohen Zuckergehalt aufweist. Auch das Pollenangebot lockt Bienen herbei. Da die Kornblumen sich gern selbst aussäen und in einer Vielzahl an eher blütenarmen Getreidefeldern auftreten, stellen sie dort eine wichtige und begehrenswerte Nahrungsquelle für die Bienen, aber auch für Hummeln und Schwebfliegen dar.

Inwiefern hat sich die Bedeutung der Kornblume gewandelt?

Galt die Kornblume zu früheren Zeiten noch als lästiges Unkraut, steht sie heute unter Naturschutz. Der Grund ist, dass sie durch die rigorose Bekämpfung nahezu ausgestorben wäre und Bienen damit einen bedeutsamen Nahrungslieferanten verloren hätten. Unter Naturschutz stehend darf sie nun weder vernichtet noch gesammelt werden. Trotz dessen wird sie noch ungern von Landwirten an Feldern entdeckt.

Welche Bedeutung hat die Kornblume in der Naturheilkunde?

Heute ist die Kornblume mit ihren Wirkkräften fast in Vergessenheit geraten, während sie zu früheren Zeiten noch in der Heilkunde geschätzt und häufig angewandt wurde. Mit ihr lassen sich Verdauungsprobleme und Hautbeschwerden wie Juckreiz lindern. Außerdem soll sie bei Fieber, Husten und Augenerkrankungen hilfreich sein. Sowohl innerlich als Tee als auch äußerlich beispielsweise als Kompresse oder Bad können Sie die Kornblume anwenden. Sie wirkt unter anderen:

  • schleimlösend
  • harntreibend
  • appetitanregend
  • wundheilend

Tipp

Wie geschaffen für naturnahe Gärten

Ihr hoher Wert für die nektarsuchenden Insekten und ihr zugleich geringer Anspruch an Standort und Pflege machen die Kornblume für Natur- und Bauerngärten zu einer wundervollen und idealen Pflanze.

Text: Anika Gütt
Artikelbild: New Africa/Shutterstock