Ist der Zylinderputzer vertrocknet, sieht die Welt trübe aus

Teuer sind die Zylinderputzer in der Anschaffung. Da wünscht man sich natürlich, dass die Pflanze viele Jahre lang gesund bleibt und freudig mit ihren flaschenbürstenartigen Blüten blüht. Wenn sich dann plötzlich vertrocknete Blätter präsentieren, ist der Ärger groß und die Sorge um das Bestehen dieser subtropischen Pflanze wächst.

Zylinderputzer trocken
Der Zylinderputzer braucht ausreichend Wasser, andernfalls vertrocknet er

Oftmals im Zusammenspiel mit ausbleibender Blüte

Vertrocknete Blätter zeigen sich in vielen Fällen im Zusammenspiel mit einer fehlenden Blüte. Vertrocknen die Blätter, verwelken die Blüten vorzeitig oder entstehen erst gar nicht. Der Pflanze fehlt es an Kraft. Dieses Trauerspiel ist wenig ansehnlich. Doch was steckt dahinter?

Lesen Sie auch

Stimmt die Wasserversorgung?

Der Hauptgrund, weshalb die Blätter des Zylinderputzers vertrocknen können, ist Wassermangel im Wurzelbereich. Das ledrig beschaffene Laub benötigt das ganze Jahr über reichlich Wasser. Es ist immergrün und muss auch im Winter genug Feuchtigkeit über die Wurzeln aufnehmen können.

Beachten Sie vor allem die folgenden Aspekte:

  • im Sommer die Erde gut feucht halten
  • im Winter regelmäßig gießen, so dass die Erde nicht vollkommen austrocknet
  • eine Drainage im Topf sicherstellen
  • überschüssiges Wasser im Untersetzer abgießen
  • ausschließlich kalkarmes Wasser verwenden

Sehen Sie sich das Wurzelwerk an!

Sie gießen Ihren Zylinderputzer regelmäßig und dennoch vertrocknet die Pflanze? Dahinter kann ein zu stark durchwurzelter Topf stecken. Nehmen Sie den Zylinderputzer aus dem Topf heraus, wenn das Umtopfen schon lange zurückliegt. Ist der Topf stark durchwurzelt und damit einhergehend gibt es kaum Erde, kann Wasser schlecht gespeichert werden. Topfen Sie das Gewächs in diesem Falle um und geben Sie ihm frische Erde!

Ist die Raumluft ausreichend feucht?

Selbst wenn die Wasserversorgung im Wurzelbereich stimmt, kann eine zu trockene Luft dem Zylinderputzer schaden und in austrocknen lassen – zumindest an den Blättern. Besprühen Sie Ihre Pflanze alle paar Tage mit Wasser, stellen Sie einen Zimmerbrunnen auf oder platzieren Sie mit Wasser gefüllte Schalen auf der Heizung.

Tipps

Vertrocknete Blätter und Blüten müssen nicht zwangsläufig abgeschnitten werden. In der Regel reinigt sich der Zylinderputzer von selbst von seinem vertrockneten Laub und seinen alten Blüten.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.