Ist der Zylinderputzer giftig?

Mit seinen rot leuchtenden Staubgefäßen blitzt der Zylinderputzer zu seiner Blütezeit deutlich hervor. Auch seine Blätter sind ansprechend, denn sie duften nach Zitrus, wenn man sie zwischen den Fingern zerreibt. Doch ist der Zylinderputzer völlig unbedenklich?

Zylinderputzer ungiftig
Der Zylinderputzer ist wahrscheinlich ungefährlich für Mensch und Tier

Ein ungefährlicher Exot

Die meisten Menschen kennen den Zylinderputzer – ob als Baum oder Strauch gezogen – als Zierpflanze. Weniger ist bekannt, ob dieses Gewächs giftig ist. Leider gibt es über diese aus Australien stammende Pflanze kaum Informationen zu ihrer Giftigkeit.

Sicher ist jedoch: Sie stellt keine Gefahr für den Menschen dar. Sie besitzt weder appetitanregende Früchte noch schmackhafte Samen. Und auch in den Genuss der Blätter zu kommen ist wenig wahrscheinlich. Sie ist vielmehr ein Augenschmaus.

Tipps

Achten Sie insbesondere beim Überwintern dieser Pflanze darauf, dass Haustiere nicht an ihr knabbern. Sie könnten ansonsten von Unverträglichkeitssymptomen heimgesucht werden.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.