Was tun gegen Schädlinge der Kentia-Palme?

Kentia-Palmen sind sehr robuste Palmen, die selten krank werden. Eher einmal machen der Palme Schädlinge zu schaffen. Wann treten Schädlinge vermehrt auf, wie erkennen Sie sie und was können Sie bei einem Befall tun?

Kentia Palme Wollläuse
Wollläuse knabbern auch mal gern an einer Kentia-Palme

Welche Schädlinge können auftreten?

  • Schildläuse
  • Spinnmilben
  • Wollläuse
  • Thripse

Je eher Sie einen Schädlingsbefall entdecken, umso einfacher können Sie diesen bekämpfen. Schauen Sie die Blätter der Kentia-Palme deshalb regelmäßig an.

So erkennen Sie die Schädlinge an Ihrer Kentia-Palme

Spätestens dann, wenn sich die Blätter der Kentia-Palme gelb verfärben, vertrocknen oder verkrüppelt aussehen, sollten Sie die Palme auf Schädlingsbefall untersuchen.

Schildläuse lassen sich meist mit bloßem Auge erkennen. Spinnmilben hingegen entdecken Sie am besten, wenn Sie die Wedel mit Wasser einsprühen. Sie finden dann kleine Gespinsten in den Blattachseln. Wollläuse und Thripse hinterlassen klebrige Spuren auf den Wedeln. Thripse sind außerdem häufig an den Blattunterseiten zu finden.

Schädlingsbefall sofort bekämpfen

Sobald Sie Schädlinge auf der Kentia-Palme entdecken, sollten Sie zur Tat schreiten. Je länger Sie warten, desto stärker verbreiten sich die ungebetenen Gäste. Isolieren Sie befallene Pflanzen umgehend, damit andere Zimmerpflanzen gesund bleiben.

Wenn möglich brausen Sie die Wedel der Kentia-Palme mit lauwarmem Wasser in der Dusche ab, um die Schädlinge abzuspülen. Der Wasserstrahl sollte aber nicht zu hart sein. In hartnäckigen Fällen rücken Sie den Läusen, Milben und Thripsen mit weichen Bürsten oder Wattestäbchen und etwas Alkohol zu Leibe.

Decken Sie den Topf mit Folie ab, bevor Sie die Kentia-Palme unter die Dusche bringen. Anderenfalls könnten sich herabgefallene Schädlinge dort verstecken und sich erneut ausbreiten.

Schädlingen vorbeugen

Schädlinge treten vor allem auf, wenn die Kentia-Palme an einem Standort mit sehr niedriger Luftfeuchtigkeit steht. Gerade im Winter, wenn die Räume beheizt sind, kommt es häufiger zu Schädlingsbefall.

Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit im Raum, indem Sie die Blätter der Kentia-Palme regelmäßig mit lauwarmem, kalkfreiem Wasser einsprühen. Es ist auch hilfreich, wenn Sie in der Nähe der Töpfe Schalen mit Wasser aufstellen.

Tipps

Kentia-Palmen reagieren empfindlich auf die meisten Bekämpfungssprays. Verwenden Sie lieber spezielle Pflanzstäbchen gegen Schädlinge, die in das Pflanzsubstrat gesteckt werden.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.