Katzenminze Pflege

Die Pflege der Katzenminze: Aufwändig oder unkompliziert?

Sie duftet herrlich, sieht schön aus, zieht Katzen wie ein Magnet an und Bienen tummeln sich ebenfalls gern an ihr. Doch alle positiven Aspekte für einen Moment mal in den Hintergrund gestellt: Wie pflegebedürftig ist die Katzenminze?

Nächster Artikel Es gibt viele Gründe, die Katzenminze zu schneiden

Wie muss die Katzenminze überwintert werden?

Die Katzenminze ist mehrjährig und in unseren Breiten winterhart. Dennoch ist es wichtig, für sie einen warmen Standort auszuwählen, damit sie die Winterzeit schadlos übersteht.

Wird sie im Topf gehalten, sollte der Topf den Winter über mit Vlies oder Jute umspannt werden, sodass die Wurzeln nicht durchfrieren. Weiterhin ist es – sowohl im Freiland als auch im Topf – empfehlenswert, die Halme der Katzenminze im Herbst nicht abzuschneiden. Sie dienen als Schutz vor gefrierender Nässe.

Benötigt sie eine Düngergabe?

Die grünlaubigen Sorten sollten regelmäßig mit Dünger versorgt werden. Am besten eignet sich Kompost. Von künstlichen Düngemitteln ist abzuraten, da sie gern zu viel Stickstoff enthalten. Im Gegensatz zu den grünlaubigen Sorten benötigen die graulaubigen Sorten keine Düngergabe.

Ist das Gießen notwendig?

Das regelmäßige Gießen der graulaubigen Sorten kann einmal vergessen werden. Sie können im Besitz solcher Pflanzen sorglos in den Urlaub fahren und die Pflanzen der sommerlichen Hitze aussetzen. Diese Sorten nehmen das nicht übel, da sie Trockenheit und Hitze gut vertragen. Die grünlaubigen Sorten sind anders gepolt. Sie sollten regelmäßig mit Wasser versorgt werden.

Braucht sie Schutz vor Schädlingen und Krankheiten?

Die Katzenminze ist unempfindlich gegen Schädlinge. Dies hat sie hauptsächlich dem Wirkstoff namens Nepetalacton zu verdanken, der unter anderen in ihren Blätter und Blüten enthalten ist. Schädlingen missfällt dieser Geruch – Ausnahme: Schnecken. Hingegen können Krankheiten auftreten wie der Echte Mehltau. Dann heißt es zurückschneiden oder den Pilz mit Spülmittel abwaschen.

Wie und wann sollte sie geschnitten werden?

Die Katzenminze muss nicht zwangsläufig, aber kann geschnitten werden:

  • 1. Um die Blütezeit bis zum Herbst auszudehnen
  • 2. Um dem Wuchs Einhalt zu gebieten
  • 3. Um die Kraft der Pflanze zu bewahren

Sie wird nach der Hauptblüte – das ist in der Regel im Juli der Fall – bis kurz über den Boden geschnitten. Daraufhin erfolgt eine Nachblüte, die bis zum Herbst andauert. Der richtige Rückschnitt erfolgt im Frühjahr.

Tipps & Tricks

Um die Katzenminze vor Schneckenfraß zu schützen, helfen herkömmliche Hausmittel. Dazu gehören ‚Bierfallen‘ rund um die Pflanze, Schneckenzäune und das Auflesen der Schleimtiere.

KKF

Text: Burkhard

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5