Kartoffeln im Topf pflanzen

Kartoffeln auf Balkonien – So klappt es mit dem Kartoffelanbau im Topf

Der Bauer bestellt den Kartoffelacker, der Gartenbesitzer legt sich ein Kartoffelbeet an. Und der Balkonbesitzer? Der baut seine Kartoffeln im Eimer oder Kübel an. Klingt zunächst ungewöhnlich, gelingt aber ohne großen Aufwand.

Alles, was Du brauchst

Fast auf jedem Balkon oder jeder Dachterrasse gibt es einen geschützten Standort mit einigen Stunden Sonnenlicht – die beste Voraussetzung für den Kartoffelanbau auf dem Balkon. Dazu kommen:

  • ein mindestens 10 Liter großes Pflanzgefäß – Wassereimer, Maurerkübel, Kartoffelturm, Holzkisten, Säcke – mit einem Ablaufloch im Boden
  • lockere Garten-oder Blumenerde; mindestens so viel, wie das ganze Pflanzgefäß fasst
  • Kompost oder fertige Kompost-Erde-Mischung aus dem Baumarkt
  • Saatkartoffeln, für einen 10-Liter-Eimer 1- 2 Knollen, ab 20 Litern 3 – 4 Stück
  • Wasser zum regelmäßigen Gießen

Pflanzzeit

Ab Ende März kannst Du Frühkartoffeln aussäen und von Mitte April bis Mitte Mai die mittelfrühen und späten Sorten. Als Schutz vor späten Nachtfrösten, deckst Du die Kartoffeln mit einer Decke ab.

So funktioniert das Pflanzen im Eimer

Zuerst vergewisserst Du Dich, ob der Boden Deines Gefäßes ein Ablaufloch besitzt und bohrst es wenn nötig hinein. Zusätzlich füllst eine 10 cm hohe Schicht aus Kies für die Drainage ein. Das ist wichtig, damit die Knollen in zu nasser Erde nicht faulen.

Die Drainageschicht bedeckst Du etwa 15 cm hoch mit Erde. Idealerweise hast Du reifen Kompost oder Hornspäne untergemischt oder eine Kompost-Erde-Mischung verwendet. Möglich ist auch das Beimischen von Sand, um den Boden zu lockern.

Auf die Erde legst Du 1 bis 2 vorgekeimte Saatkartoffeln. Darauf gibst Du wieder Erde, so dass die Knollen gut bedeckt sind und gießt alles vorsichtig an.

Nach einiger Zeit schauen oben die ersten grünen Spitzen heraus. Sind diese ca. 10 cm hoch, bedeckst Du sie erneut mit Erde. Das wiederholst Du solange, bis der Rand Deines Gefäßes erreicht ist.

Ein kleiner Rand sollte oben stehen bleiben, damit die angegossene Erde nicht überläuft. Durch das schichtweise Auffüllen bildet die Kartoffelpflanze ihre Knollen in verschiedenen Ebenen übereinander aus.

Einmal in der Woche ist es Zeit zum Gießen, bei längerer Trockenheit öfter. Zusätzlichen Dünger benötigt die Pflanze nicht.

Nach etwa 100 Tagen sind die ersten Kartoffeln erntereif. Bis dahin erfreut die Kartoffel mit ihren Blüten. Beginnt das Kraut zu welken, sind die Kartoffeln reif und Du kannst schichtweise ernten.

Tipps & Tricks

Gartencenter und Online-Händler bieten fertige Anbau-Sets für den Balkon an. Eines davon ist der Floragard Potato Pot. Das Set beinhaltet einen doppelwandigen Topf mit Wasserspeicher, Erde und Pflanzkartoffeln.

Beiträge aus dem Forum

  1. Kirschlorbeer Novita unten kahl

    Hallo Gartenfreunde Ich habe im Frühjahr 2017 einen schönen Kirschlorbeer Novita gepflanzt. Nun wird er immer kahler im untern Bereich und bekommt auch immer mal wieder gelbe Blätter.Kann ich den Kirschlorbeer schneiden damit er schön wieder raus kommt.Oben sieht er halt schön aus und eigentlich möchte ich ihn ungern schneiden.

  2. Schulkameraden

    Gibt es hier eventuell Leute aus der 10c , Karl-Marx-Stadt / Altendorf 1974 ?

  3. Hallo vivi66 !

    Herzlich willkommen in diesem Forum ! Hier gibt dir jeder gern einen Rat und mehr , wir haben sogar einen Stachelbär ! Liebe Grüße Andreas

  4. Wiese

    Hallo, ich habe bei mir auf dem Grundstück noch gute 150 m², die ich sinnvoll bepflanzen will, bevor sich das Unkraut wieder breitmacht. Direkt nebenan stehen große Kiefern, der Boden ist wohl eher etwas säuerlich aber Unkraut wächst trotzdem wie verrückt. Ein Rhododendron steht dort bereits. Zuerst spielte ich mit dem Gedanken, begehbare Bodendecker dort anzupflanzen aber der Spaß dürfte teuer werden. Rasen haben wir schon ums Haus herum, der genügt eigentlich. Jetzt kam mir der Gedanke, eine schöne Blumenwiese anzupflanzen, was ich persönlich erstens schön natürlich finde und zweitens tuts auch noch den Insekten gut. Ich habe nur ein []

  5. Hallo

    Ich werfe mal ein freundliches Hallo in die Runde. Mein Name ist Vivian oder einfach Vivi, wir haben in 2016 ein Haus gebaut und bauen uns step by step einen Garten auf. Da ich absolut kein Profi bin und sicher noch viel lernen kann, bin ich froh, dass Ihr mich aufgenommen habt - vielen Dank dafür. Liebe Grüße und für heute schon mal einen wunderschönen Abend :22x22-07:

  6. Rollrasen selbst verlegen

    Guten Tag, ich habe vor ca. 1 Monat Rollrasen gekauft und verlegen lassen, da mir das Risiko etwas falsch zu machen bei ca. 440 m² Fläche zu groß war. Mein Schwager möchte nun ebenfalls Rollrasen bei diesem Anbieter bestellen. Da er nur ca. 50 m² verlegen muss, überlegen wir, ob wir den Rasen dieses Mal selbst verlegen. Kennt jemand Seiten oder vllt. sogar Beiträge mit guten Verlegeanleitungen? Gibt es vllt. oft gemachte Fehler beim Verlegen von Rollrasen? Wäre für eure Hilfe sehr Dankbar. MfG Walter