Kartoffeln keimen

Kartoffeln vorkeimen – ein lohnenswerter Vorsprung

Ein wichtiger Faktor für das gute Wachstum von Kartoffeln ist das Vorkeimen. Während die Einen meinen, Kartoffeln müssen nicht vorgekeimt werden, schwören die Anderen drauf. Was bringt das Vorkeimen der Kartoffeln?

Vorteile

Vorteil 1: Mit vorgekeimten Kartoffeln lassen sich höhere Erträge erzielen.

Vorteil 2: Durch das Vorkeimen wird die Kartoffel schneller erntereif. Nach der Aussaat kann die Kartoffel direkt ihre Triebe vorantreiben, was ihr einen Wachstumsvorsprung von etwa zwei Wochen verschafft.

Vorgekeimte Knollen treiben auch in kälteren Böden weiter aus, währen nicht vorgekeimte Kartoffeln einen warmen Boden zur Ausbildung ihrer Keime benötigen.

Vorteil 3: Der Wachstumsvorsprung macht die Knollen weniger anfällig für Krankheiten. Ihre Schale wird schneller fest und macht es Eindringlingen wie Drahtwürmern und Pilzen schwerer. Setzt oberhalb die Krautfäule ein sind die Knollen robuster und zum Teil bereits erntereif.

Welche Kartoffeln eignen sich zum Vorkeimen?

  • Saatkartoffeln aus dem Handel
  • Saatkartoffeln aus der eigenen Ernte vom Vorjahr
  • falls Speisekartoffeln verwendet werden sollen, dann nur gesunde, unbehandelte Knollen verwenden
  • Saatkartoffeln müssen immer unversehrt sein

Die richtige Lagerung bis zum Vorkeimen

Saatkartoffeln, auch gekaufte, müssen unbedingt dunkel gelagert werden, damit sie nicht vorzeitig austreiben. Saatkartoffeln aus Deiner eigenen Ernte bewahrst Du bis zum zeitigen Frühjahr trocken, dunkel und kühl auf, am besten bei Temperaturen zwischen 4 bis 8 Grad Celsius.

So klappt das Vorkeimen

Mit dem Vorziehen beginnst Du im etwa 4 Wochen vor der Aussaat. Frühkartoffeln kannst Du schon ab Februar vortreiben, mittelfrühe und späte Sorten ab März.

Du legst die Kartoffeln nebeneinander in einer Obstkiste aus und stellst sie an hellen, trockenen Ort mit Temperaturen von 10 bis 14 Grad Celsius. Die Kartoffeln sollten etwa 1 cm lange, feste Triebe entwickeln, 4 bis 6 sind ausreichend.

Wer mag, kann die Obstkiste zusätzlich mit Pflanzerde und Reifekompost befüllen. Als Alternative zur Obstkiste kannst Du Eierkartons verwenden.

Tipps & Tricks

Nicht alle Kartoffeln bilden beim Vorziehen Keime aus. Diese solltest Du vor dem Pflanzen aussortieren, da sie dann wahrscheinlich auch im kühleren und dunklen Boden nicht mehr austreiben.

Text: Burkhard

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 3
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3