kartoffeln-im-kuehlschrank-lagern
Kartoffeln sollten besser nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden

Kartoffeln im Kühlschrank lagern – ja oder nein?

Wenn kein kühler Vorratskeller zur Verfügung steht, wählen viele den Kühlschrank als Lagerort für Kartoffeln. Ist das eine gute Idee oder stehen sinnvolle Alternativen zur Verfügung? Welche Lagerbedingungen brauchen Kartoffeln für eine optimale Haltbarkeit?

Lagerbedingungen für Kartoffeln

Kühl muss es sein, dunkel, trocken und luftig: Dann behalten Kartoffeln ihren guten Geschmack und sind monatelang haltbar.
Kühl bedeutet in diesem Fall, dass Temperaturen zwischen 4 °C und 10 °C für Kartoffeln optimal sind. Bei höheren Temperaturen keimen und verschrumpeln sie, bei niedrigeren verändern sie ihren Geschmack negativ. Im Dunkeln wachsen Kartoffeln und im Dunkeln sollten sie auch gelagert werden; anderenfalls werden sie grün und bilden das giftige Solanin. Um Schimmel zu vermeiden, sollten sowohl der Lagerraum als auch das Lagerbehältnis gut durchlüftet sein. In einem luftdurchlässigen Jutesack oder einer Holzkiste sind Kartoffeln gut aufgehoben.

Nachteile der Aufbewahrung von Kartoffeln im Kühlschrank

Im Kühlschrank ist nur eine der wichtigen Lagerbedingungen für Kartoffeln erfüllt: Sie werden dunkel aufbewahrt, jedoch bei sehr niedrigen Temperaturen und ohne ausreichende Belüftung. Es kann also leicht passieren, dass die Kartoffeln Schimmel ansetzen, da es für sie im Gemüsefach zu feucht ist. Zudem lässt sich die Temperatur in den meisten Kühlschränken nicht ausreichen regulieren, um eine konstante Temperatur über 4 °C zu gewährleisten. Bei Temperaturen darunter wandeln die Knollen ihre Stärke in Zucker um, wodurch sie sehr unangenehm schmecken.

Alternativen zur Lagerung im Kühlschrank

  • Kellerfach/Kellerzone: Eine optimale Temperatur für die Lagerung von Kartoffeln herrscht in einem sogenannten Kellerfach oder der Kellerzone des Kühlschranks, die einige hochwertige Produkte besitzen. Leider ist eine ausreichende Luftzirkulation dort nicht gewährleistet, weshalb Sie besonders darauf achten sollten, dass Sie nur gut abgetrocknete Kartoffeln darin aufbewahren. Kontrollieren Sie regelmäßig auf Schimmelbefall.
  • Balkon: In einer mit Stroh isolierten Holzkiste können Sie Kartoffeln das ganze Jahr über auf dem Balkon oder der Terrasse lagern. Das Stroh gleicht Temperaturschwankungen aus und verhindert das Eindringen von Frost im Winter.
  • Vorratskammer: In einer unbeheizten Vorratskammer halten sich Kartoffeln zwar nicht monate- aber immerhin wochenlang. Eine gute Durchlüftung kann dort gewährleistet sein, doch die Lagertemperaturen sind für Kartoffeln zu hoch. Um die Keimung zu hemmen und die Kartoffeln vor Licht zu schützen, decken Sie sie mit einem Jutesack oder Papier ab.
Text: Gartenjournal.net Artikelbild: NatalyaBond/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5