Kamelie

Kamelie: Blüten fallen ab – Ursachen und Lösungen

Artikel zitieren

Kamelien, bekannt für ihre wunderschönen Blüten, können jedoch manchmal ihre Knospen vorzeitig abwerfen. Dieser Artikel untersucht die häufigsten Ursachen für dieses Problem und bietet Lösungen zur Erhaltung der Blütenpracht Ihrer Kamelien.

kamelie-blueten-fallen-ab
Zu viel oder zu wenig Wasser können der Grund dafür sein, wenn die Kamelie ihre Blüten abwirft

Ausreichende und gleichmäßige Wasserversorgung

Eine ausgeglichene Wasserversorgung ist für Kamelien essenziell. Sowohl Trockenheit als auch Staunässe können zum Abwerfen der Knospen führen. Achten Sie darauf, den Boden gleichmäßig feucht zu halten, ohne dass sich Wasseransammlungen bilden. Gerade in beheizten Räumen oder während trockener Perioden kann zusätzliche Luftfeuchtigkeit notwendig sein. Verwenden Sie zum Gießen idealerweise Regenwasser oder kalkarmes Leitungswasser, da Kamelien empfindlich auf Kalk reagieren. Passen Sie die Gießmenge im Winter an den geringeren Bedarf der Pflanze an. Eine Mulchschicht kann helfen, die Feuchtigkeit im Boden zu speichern und Temperaturschwankungen auszugleichen.

Lesen Sie auch

Optimale Überwinterungstemperaturen

Kamelien benötigen für eine erfolgreiche Überwinterung kühle Temperaturen zwischen 8 und 10 Grad Celsius. Zu warme Umgebungen können zum Abwerfen der Knospen führen. Kübelpflanzen sollten in einem kühlen, hellen Raum überwintern, beispielsweise in einem unbeheizten Wintergarten oder Gewächshaus. In Regionen mit milden Wintern können Kamelien auch im Freien überwintern, sofern sie vor Frost geschützt werden. Mulch oder ein Vlies bieten hierbei einen guten Schutz. Auch während der Wintermonate sollten Sie Ihre Kamelien regelmäßig, jedoch sparsam gießen und auf eine ausreichende Luftfeuchtigkeit achten.

Angepasste Lichtverhältnisse

Die Wahl des richtigen Standorts mit optimalen Lichtverhältnissen ist entscheidend für das Gedeihen Ihrer Kamelien. Zu wenig Licht kann dazu führen, dass die Pflanze keine Knospen ausbildet oder diese abwirft. Zu intensive Sonneneinstrahlung hingegen kann zu Verbrennungen an Blättern und Blüten führen. Wählen Sie daher einen hellen Standort, der jedoch vor direkter Sonneneinstrahlung, insbesondere zur Mittagszeit, geschützt ist. Lichter Schatten oder absonnige Bereiche sind ideal. In Räumen mit unzureichendem Tageslicht können Sie mit Pflanzenlampen für zusätzliche Beleuchtung sorgen.

Zusätzliche Faktoren

Neben den bereits genannten Hauptursachen gibt es weitere Faktoren, die zum Abwerfen der Knospen beitragen können:

  • Bodenbeschaffenheit: Kamelien bevorzugen einen sauren Boden. Ein zu alkalischer Boden kann die Nährstoffaufnahme beeinträchtigen.
  • Düngung: Eine Überdüngung kann das Triebwachstum fördern, gleichzeitig aber die Knospenbildung hemmen. Achten Sie auf eine ausgewogene Nährstoffversorgung.
  • Schädlinge und Krankheiten: Schildläuse, Dickmaulrüssler und Pilzkrankheiten wie Grauschimmel können Kamelien befallen und Schäden verursachen.
  • Falsche Überwinterung: Zu hohe Temperaturen oder eine zu trockene Umgebung während der Wintermonate können zum Abwerfen der Knospen führen.

Indem Sie diese Faktoren berücksichtigen und Ihre Kamelien entsprechend pflegen, können Sie dazu beitragen, dass sie ihre volle Blütenpracht entfalten.

Bilder: Seontaek Kim / Shutterstock