Erdbeeren

Immertragende Erdbeeren: Erntetipps & Sorten

Artikel zitieren

Immertragende Erdbeeren bieten Gartenliebhabern die Möglichkeit, frische Früchte vom Frühsommer bis in den Herbst zu ernten. Dieser Artikel beleuchtet die beliebtesten Sorten, ihre Pflege und die Unterschiede zu einmaltragenden Erdbeeren.

Immertragende Erdbeeren

Beliebte Immertragende Erdbeersorten: Eine Auswahl

Immertragende Erdbeersorten ermöglichen eine Ernte vom Frühsommer bis weit in den Herbst hinein. Einige Sorten überzeugen durch robustes Wachstum, andere durch reichhaltigen Geschmack oder besondere Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten. So finden Sie für jeden Bedarf die passende Sorte.

Lassen Sie sich von dieser Auswahl inspirieren:

  • Amandine: Diese Sorte besticht durch längliche, aromatische Früchte und eine Ernte bis in den Herbst. Sie gilt zudem als robust gegenüber Krankheiten.
  • Mara des Bois: Als Kreuzung aus Wald- und Gartenerdbeeren trägt diese Sorte mittelgroße, dunkelrote Früchte mit einem einzigartigen, moschusartigen Aroma. Der Ertrag ist im Vergleich zu anderen Sorten geringer.
  • Ostara: An sonnigen Standorten wächst diese Sorte besonders schnell und erfreut mit einem vollmundigen Aroma. Die kleinen Beeren ermöglichen eine Ernte bis in den Oktober.
  • Favori: Diese Züchtung aus der Sorte Mara de Bois bringt meist große, aromatische Früchte hervor.
  • Seascape: Diese aus Kalifornien stammende Sorte überzeugt durch ihre Hitzetoleranz und trägt auch bei Temperaturen über 25 °C Früchte. Freuen Sie sich über eine ununterbrochene Ernte über drei Monate.

Mit diesen Sorten verwandeln Sie Ihren Garten in ein Naschparadies und ernten Früchte für den frischen Genuss, die Herstellung von Marmeladen oder die Zubereitung von Desserts.

Immertragende vs. Einmaltragende Erdbeeren

Immertragende vs. Einmaltragende Erdbeeren

Immertragende Erdbeeren versprechen Gourmet-Genuss über mehrere Monate hinweg

Einmaltragende Erdbeeren bieten ihre Haupternte innerhalb weniger Wochen im Frühjahr. Immertragende Sorten hingegen ermöglichen durch ihre besondere Fähigkeit, unabhängig von der Tageslänge zu blühen, eine kontinuierliche Ernte vom Frühsommer bis in den Spätsommer.

Während einmaltragende Sorten meist größere Früchte hervorbringen, bestechen die neueren Züchtungen immertragender Erdbeeren durch eine vergleichbare Geschmacksqualität. Beachten Sie jedoch, dass immertragende Sorten tendenziell weniger winterhart sind als einmaltragende. Dies gilt insbesondere, wenn Sie die Pflanzen im Topf kultivieren.

Zusammenfassend bieten immertragende Erdbeeren im Vergleich zu einmaltragenden Sorten folgende Vorteile:

  • Erntezeitraum: Genießen Sie die Ernte über mehrere Monate, anstatt sich auf eine kurze und intensive Erntezeit im Frühsommer zu beschränken.
  • Geschmack: Lassen Sie sich von immertragenden Sorten mit Gourmet-Qualität verwöhnen, die den einmaltragenden Sorten in puncto Geschmack in nichts nachstehen.

So pflegen Sie Ihre Immertragenden Erdbeeren

So pflegen Sie Ihre Immertragenden Erdbeeren

Mit konsequenter Pflege belohnen immertragende Erdbeeren mit reicher Ernte

Damit Ihre immertragenden Erdbeeren gesund bleiben und reiche Ernten hervorbringen, sind einige Pflegemaßnahmen empfehlenswert:

  • Boden und Standort: Wählen Sie einen sonnigen Standort mit gut durchlässigem, nährstoffreichem Boden. Lockern Sie den Boden vor dem Pflanzen auf und verbessern Sie ihn bei Bedarf, um Staunässe zu vermeiden.
  • Wässern: Gießen Sie Ihre Erdbeeren regelmäßig, insbesondere in Trockenperioden. Achten Sie darauf, dass die Erde zwischen den Wassergaben leicht antrocknet, um Wurzelfäule vorzubeugen. Gießen Sie am besten am Morgen oder am späten Nachmittag, um die Blätter nicht unnötig zu benetzen und Krankheiten zu vermeiden.
  • Düngen: Düngen Sie Ihre Erdbeeren direkt nach dem Pflanzen, nach der Ernte im Herbst und erneut im Frühling vor der Blüte. Verwenden Sie vorzugsweise organische Dünger, um die Bodengesundheit zu fördern und Ihre Pflanzen optimal zu versorgen.
  • Mulchen: Bedecken Sie den Boden nach dem Düngen mit einem Mulch aus Holzwolle, Stroh oder spezieller Erdbeer- und Gemüsewolle. So halten Sie die Feuchtigkeit im Boden, sorgen für saubere Früchte und minimieren die Gefahr von Schimmel und Krankheiten.
  • Ausläufer entfernen: Entfernen Sie regelmäßig die Ausläufer, damit die Pflanzen ihre Energie in die Fruchtbildung investieren. Die jungen Pflänzchen können Sie bei Bedarf umsetzen, um neue Beete anzulegen.
  • Schnittmaßnahmen: Entfernen Sie nach der Ernte altes und krankes Laub, um die Vitalität der Pflanzen zu fördern und Platz für neues, gesundes Blattwerk zu schaffen.
  • Schutzmaßnahmen: Schützen Sie Ihre Erdbeeren mit Netzen oder anderen Schutzmaßnahmen vor Vögeln und anderen Tieren.

Mit diesen Pflegeschritten schaffen Sie optimale Bedingungen für Ihre immertragenden Erdbeeren und werden mit einer reichen Ernte belohnt.