Hornveilchen – ein Überblick über die Sorten und ihre Farben

Hornveilchen sind die kleinen Schwestern der Stiefmütterchen. Doch klein bedeutet nicht minder aufsehenerregend. Hornveilchen gibt es in den verschiedensten Farben, Mustern und Eigenheiten. Für jeden Geschmack findet sich etwas...

Hornveilchen Varianten
Hornveilchen blühen in vielen verschiedenen Farben und sogar in weiß

Hornveilchen: Blüten in reinem Weiß

Die Sorten, die reinweiße Blüten hervorbringen, sind selten und besonders begehrt. Sie lassen sich mit allen anderen Sorten gut kombinieren und werden durch alle anderen Farben in der Umgebung zum Leuchten gebracht. Zu ihnen gehören beispielsweise die folgenden Sorten:

  • ‘Alba’
  • ‘Alba Minor’
  • ‘Whisley White’ (robuste Sorte, enorm reichblühend)
  • ‘White Superior’

Blüten in gelb bis orange

Die Sorten, die zur Blütezeit gelb bis orangefarben strahlen, machen sich perfekt am dunklen Gehölzrand, im Vordergrund von dunkellaubigen Stauden sowie in Kombination mit vielen blau- bis violettblühenden Hornveilchensorten oder Stiefmütterchensorten. Empfehlenswerte Exemplare sind unter anderen:

  • ‘Aprikosenfarbe’: apricotfarben
  • ‘Baby Franjo’: gelb, zwergige Sorte
  • ‘Kathrinchen’: zitronengelb
  • ‘Lutea Splenders’: goldgelb
  • ‘Yellow Queen’: sattgelb

Blüten in rosa bis rot

Solche Sorten sind eher selten. Zu ihnen gehören beispielsweise ‘Victoria’s Blush’ (hellrosa), ‘Victoria Cawthorne’ (rosarot), ‘Velour Purple’ (pink) und ‘Rubin’ (rubinrot). Sie wirken in Kombination mit gelben oder weißen Sorten am eindrucksvollsten.

Blüten in violett bis blau

Von den violetten bis blauen Vertretern gibt es die meisten Zuchtexemplare. Besonders empfehlenswert sind die folgenden Sorten:

  • ‘Amethyst’ (hellviolett)
  • ‘Aubergine’ (malvenfarben)
  • ‘Baby Lucia’ (himmelblau)
  • ‘Beamont Blue’ (azurblau)
  • ‘Blaue Schönheit’ (veilchenblau)
  • ‘Blaulicht’ (marineblau)
  • ‘Blauwunder’ (violettblau)
  • ‘Blue Moon’ (dunkelblau)
  • ‘Blue Heaven’ (himmelblau)
  • ‘Gustav Werming’ (dunkelblau)

Zweifarbige Hornveilchensorten

Die zweifarbigen Sorten, die wie die einfarbigen Sorten essbar sind, sollten lieber für sich allein stehen:

  • ‘Ardross Gem’: violettblau-goldgelb
  • ‘Fiona’: weiß mit violettem Rand
  • ‘Irish Molly’: maronenbraun, gelbbraun mit schokoladenfarbener Mitte
  • ‘John Wallmark’: fliederfarben mit violetten Streifen
  • ‘Julian’: hellblau mit gelber Mitte
  • ‘Magis Latern’: cremefarben mit schwarzen Adern
  • ‘Columbine’: auffallend weiß-lila marmoriert

Tipps & Tricks

Ein Beet aus Hornveilchen wirkt am schönsten, wenn einzelne Sorten in Gruppen neben anders farbig blühenden Sorten stehen. Doch Achtung: Mischen Sie nicht zu viele Farben miteinander, damit es nicht überladen wirkt.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.