So befüllen Sie Ihr Hochbeet mit Kirschlorbeer

Schnittgut des Kirschlorbeers müssen Sie nicht einfach wegwerfen. Die Blätter lassen sich gut zum Befüllen eines Hochbeets nutzen. Hier erfahren Sie, wie Sie das tun und worauf Sie dabei achten.

hochbeet-befuellen-kirschlorbeer
Kirschlorbeer eignet sich gut als Füllmaterial fürs Hochbeet

Welche Teile des Kirschlorbeers nutze ich für ein Hochbeet?

Sie können das Schnittgut des Kirschlorbeers schreddern oder einfach Äste weiterverwenden und ein Hochbeet damit anlegen. Das grobe Material wird sich langsam zersetzen. Dabei gibt es Stück für Stück Nährstoff an das Substrat ab. Zudem sorgt das Material als unterste Schicht des Hochbeets dafür, dass der Boden locker ist. Es zieht Tiere an, die die Verrottung beschleunigen und sich günstig auf die Qualität des Substrats auswirken.

Lesen Sie auch

Mit welchen Schichten aus Kirschlorbeer befülle ich Hochbeete?

Ein Hochbeet sollte über verschiedene Schichten aus grobem und feinem Material zusammengesetzt werden. Typischerweise werden bei einem Hochbeet folgende Schichten von unten nach oben aufeinander aufgefüllt.

  1. Strauchschnitt, z.B. vom Kirschlorbeer
  2. nach unten gewendete Grassoden
  3. Häckselgut, Rindenmulch oder Laub
  4. Kompost
  5. Erde

Die verschiedenen Schichten sorgen einerseits für eine gute Nährstoffversorgung im Hochbeet. Außerdem schaffen Sie günstige Temperaturen in Ihrem Beet. Beides trägt dazu bei, dass andere Pflanzen auf diesem Beet besonders gute Wachstumsbedingungen vorfinden

Wie lege ich ein Hochbeet an Stelle eines Kirschlorbeers an?

Schneiden Sie erst den Kirschlorbeer und achten Sie darauf, dass Sie den Wurzelstock entfernen. Wenn Sie die Wurzeln nicht ausgraben, wird der Kirschlorbeer ansonsten wieder aus dem Beet herauswachsen. Das Schnittgut mit den Zweigen und den Blättern können Sie dann direkt zum Befüllen des Hochbeets nutzen. Das Geäst der Pflanze wird Ihnen hierbei gute Dienste leisten. Am vorherigen Standort des Kirschlorbeers wird dann ein tolles Hochbeet entstehen, das Sie zum Anpflanzen der verschiedensten Dinge nutzen können.

Tipp

Verrotten beschleunigen

Die ledrigen Blätter des Kirschlorbeers verrotten sehr langsam. Beim Befüllen des Hochbeets machen Sie sich diese Eigenschaft zu Nutze. Sie können die Verrottung aber auch beschleunigen. Häckseln Sie das Schnittgut und die Blätter werden sich wesentlich schneller zersetzen.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: Model Republique/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.