Herbsthimbeeren – beliebte Sorten für den Anbau im Garten

Herbsthimbeeren erfreuen sich immer größerer Beliebtheit - und das zu Recht. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl vor Züchtungen, die im Obstgarten reiche Früchte tragen. Eine kleine Auswahl bekannter Sorten, die sich für den Anbau im Garten gut eignen.

Herbsthimbeeren Sorten

Die große Vielfalt der Herbsthimbeerensorten

Der Hobbygärtner steht bei der Auswahl von Herbsthimbeeren angesichts der Vielzahl der angebotenen Sorten vor einer schwierigen Entscheidung.

Es gibt Herbsthimbeeren nicht nur mit roten, sondern auch mit schwarzen und gelben Früchten.

Rote Herbsthimbeerensorten:

  • „Aroma Queen“ – aromatisch und sehr ertragreich
  • „Autumn Bliss“ – aromatisch, für Kübelpflanzung geeignet
  • „Bakker’s Jewel“ – ideal zum Einkochen
  • „Polka“ – sehr feste Früchte mit feinem Geschmack
  • „Pokusa“ – Früchte mit sehr großen Perlen
  • „Himbotop“ – sehr aromatisch

Gelbe Herbsthimbeerensorten:

  • „Alpengold“ – Züchtung ohne Stacheln
  • „Autumn Amber“ – apricotfarbene Früchte
  • „Herbstgold“ – honigfarbene Früchte
  • „Golden Everest“ – robust mit großen Früchten
  • „Golden Bliss“ – gelborange Früchte, vielseitig verwendbar
  • „Goldmarie“ – alte, aromatische Landsorte

Schwarze Herbsthimbeersorten

  • „Black Jewel“ – anspruchslos, guter Ertrag
  • „Black Diamond“ – sehr robuste Sorte
  • „Bristol“ – anspruchslos, kleine Früchte

Herbsthimbeeren im Garten anbauen

Der Anbau von Herbsthimbeeren im Garten hat im Gegensatz zu dem von Sommerhimbeeren einige Vorteile.

Große Vorkenntnisse sind nicht notwendig, um die Früchte zu ziehen. Die Sträucher sind pflegeleicht und weniger anfällig für Krankheiten.

Vor allem aber sind die Früchte nur sehr selten von Maden befallen. Der gefürchtete Himbeerkäfer ist nur im Frühjahr aktiv, sodass Herbsthimbeeren nicht unter dieser Plage leiden.

Herbsthimbeeren – Pflegetipps

Die Pflege von Herbsthimbeeren ist weit weniger aufwendig als die von Sommerhimbeeren.

Während Sommerhimbeeren die Früchte nur an den zweijährigen Ruten bilden, tragen Herbsthimbeeren am einjährigen Holz. Herbsthimbeeren können deshalb vor dem Winter ganz heruntergeschnitten werden. Sie sind damit gegen die gefürchtete Rutenkrankheit resistent.

Da Herbsthimbeeren meist nicht so hoch werden, brauchen sie in der Regel nicht angebunden zu werden. Ein Gerüst ist dann nicht notwendig.

Tipps & Tricks

Wenn Sie nicht nur im Herbst, sondern auch im Sommer frische Himbeeren ernten möchten, wählen Sie eine Two-Timer-Züchtung wie „Sugana“. Sie bringt zwei Ernten hervor. Aufgrund ihres kleineren Wuchses ist diese Züchtung auch für den Anbau im Topf bestens geeignet.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.