Heidelbeeren sammeln

Heidelbeeren für den Verzehr sammeln

Frische Heidelbeeren aus dem Wald oder dem eigenen Garten sind in frischer und verarbeiteter Form eine wahre Köstlichkeit. Beim Sammeln der auch als Blaubeeren bekannten Früchte sollten möglichst einige Dinge beachtet werden.

Waldheidelbeeren und Kulturheidelbeeren

Die hierzulande in lichten Moorwäldern und in Senken wachsenden Waldheidelbeeren haben ihre Erntezeit im Hochsommer über einen Zeitraum von mehreren Wochen ab etwa Anfang Juli. Die für den Anbau im Garten gezüchteten Kulturheidelbeeren stammen dagegen von nordamerikanischen Sorten ab und haben botanisch mit den wild im Wald wachsenden Pflanzen nur eher wenig gemein. Während Sie sich für das Pflücken der Waldheidelbeeren ziemlich weit zum Waldboden hinunter bücken müssen, reifen Kulturheidelbeeren auf Augenhöhe an den etwa 2,5 Meter hoch werdenden Sträuchern. Waldheidelbeeren weisen einen besonders aromatischen Geschmack auf, dafür sind die Früchte der Kulturheidelbeeren größer und saftiger.

Die richtige Vorgangsweise beim Sammeln

Für das Sammeln von Blaubeeren im Wald sollten folgende Dinge mitgebracht werden:

  • große und eher flache Schüsseln oder Körbe
  • Kissen für die Knie bei längeren Pflückarbeiten
  • Wasser zum Waschen von Fingern und Früchten

In den Schüsseln sollten Sie jeweils nicht zu viele Lagen Blaubeeren übereinander schichten, damit diese beim Transport nicht übermäßig gequetscht werden. Insbesondere an ausgedehnten Lichtungen mit dichtem Heidelbeerbewuchs kann sich in einer guten Saison die Mitnahme eines Kniepolsters lohnen. Da wilde Blaubeeren einen stark färbenden Saft besitzen, sollten Sie eine Flasche Wasser mit dabei haben. Damit können Sie Ihre Finger reinigen oder Früchte von den möglicherweise vorhandenen Erregern des Fuchsbandwurms reinigen, wenn Sie die Blaubeeren direkt im Wald kosten wollen.

Die Lagerung und Verarbeitung von Blaubeeren

Heidelbeeren, die in vielen Regionen auch Blaubeeren genannt werden, sind nicht nur frisch eine besonders vitaminreiche Erfrischung. Da sie auch im Kühlschrank nur wenige Tage haltbar sind, bietet sich für die längere Lagerung das Einkochen oder Einfrieren an. Eingefrorene Heidelbeeren können zu einem späteren Zeitpunkt zu leckeren Fruchtsoßen und Gebäckstücken verarbeitet werden.

Tipps & Tricks

Auch bei der natürlichen Behandlung gesundheitlicher Probleme finden im Wald und Garten gesammelte Heidelbeeren seit jeher Verwendung. So sollen getrocknete Blaubeeren bei vielen Verdauungsproblemen eine regulierende Wirkung haben.

Beiträge aus dem Forum

  1. Tomaten Samenziehen

    Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen beim Gewinnen von Tomatensamen? Ich hab mal ein wenig gestöbert & gelesen, dass man nur Samen von "samenfesten" Sorten ziehen solle und nicht von FN1 Sorten, da sie dann ganz unterschiedlich vom Geschmack werden können. Hat jemand mal von einer FN1-Sorte Samen gewonnen und ist es trotzdem was geworden? Anders als die urspr. Pflanze heißt ja nicht unbedingt schlecht :D LG

  2. Alte Erdbeersorte gesucht

    Hallo, auf der Webseite https://www.gartenjournal.net/erdbeeren-alte-sorten werden schön die alten Erdbeersorten aufgelistet. Ich hatte vor etwa 20 Jahren auch mal eine alte Sorte, die schon ab Anfang März eines Jahres die Ersten Erdbeeren geerntet werden konnten. Die Pflanzen selbst waren damals groß und kräftig, hatten zum Ende der Saison immer viele Ableger gebildet. Man brauchte nie Pflanzen nachkaufen, die Ernte war je nach Wetterlage (fast) immer reichhaltig. Damals wurde der Fehler gemacht, dass die alte Sorte mit einer neuen vermischt wurde. Danach war es vorbei. Die Pflanzen selbst wurde nicht mehr so groß und hatten auch keine oder nur sehr kümerliche []

  3. rosenabdeckung

    Hallo, ich habe mir einen Rosengarten angepflanzt. Nun wollte ich diesen mit Rindenmulch abdecken. Es wurde mir dringend abgeraten. Nun möchte ich Folie auslegen und alles mit Kies abdecken. Hat schon jemand hiermit Erfahrungen gesammelt oder kann mit jemand einen Tipp gebe. Vielleicht gibt es noch andere Möglichkeiten. LG dorne

  4. Gurken, Tomaten & Minze Problem

    Hallo Leute, ich bin totale Amateurin was Pflanzenziehen betrifft, ich habe dieses Frühjahr das erste Mal ausprobiert, einpaar Gemüse und Kräutersorten aus Samen zu ziehen (als es wärmer wurde auf dem Balkon). Das lief bisher alles ganz gut, Basilkum, Petersilie und Thymian sprießen. Allerdings kann ich seit einpaar Tagen einige Krankheiten (oder Schädlingsbefall?) an meinen Gurken -und Tomatenpflanzen sehen und auch an meiner Katzen -und Erdbeerminze. Ich hab auch einige Fotos angehängt: Bei der Gurke werden die Blattränder leicht hellgelb/grün, und man sieht so kleine weiße Sprenkel. Noch ist es nicht sehr schlimm, weiß aber nicht genau was das ist? []

  5. Kugel-Trompetenbaum schlägt bis Juni nicht aus!

    Hallo liebe Sachverständige, ich habe seit 2 Jahren einen Trompeten-Kugelbaum im Vorgarten (Ostausrichtung!). In diesem Frühjahr passierte kein Austrieb! An dem Stamm kamen vereinzelt die Blätter, jedoch an der kröne passierte nichts! Ich habe den Baum nun radikal zurück geschnitten, jedoch nicht die Veredelung angetastet! Gewässert habe ich diesen seit des schönen Wetters jeden Tag! Nun habe ich neben dem radikalen Rückschnitt auch alle Austriebe entfernt und hoffe nun mittlerweile 14 Tage auf den austrieb der Krone (leider keine Spur!). Sollte der Baum weg oder soll ich noch weiter kämpfen, in der Hoffnung, dass er es nächstes Jahr schafft? Besten []