Hecken selbst ziehen und dabei viel Geld sparen

Ist Ihr Grundstück groß und planen Sie die Anlage einer Hecke, kann das durch die benötigte Anzahl von Pflanzen sehr ins Geld gehen. Scheuen Sie sich deshalb zunächst einmal um: Vielleicht kultivieren Sie oder Ihre Gartennachbarn bereits einen Strauch im Garten, von dem Sie Stecklinge schneiden können.

hecke-selber-ziehen
Im Sommer ist der beste Zeitpunkt, um Stecklinge zu ziehen

Welche Heckensträucher eignen sich?

Viele Heckenpflanzen lassen sich unkompliziert selbst vermehren, auch wenn es bei einigen Arten etwas Geduld erfordert bis sie anwurzeln.

Lesen Sie auch

Problemlos gelingt dies beispielsweise bei:

Der richtige Zeitpunkt für den Stecklingsschnitt

Idealerweise schneiden Sie Stecklinge in den Monaten Mai bis August. Bei sommergrünen Sträuchern können Sie im Herbst nach dem Laubabfall Steckhölzer schneiden.

Wichtig ist der Reifegrad des Holzes:

  • Schneiden Sie zu früh, sind die Triebe anfällig für Fäulnis.
  • Sind sie schon gut verholzt, treiben Sie nur zögerlich Wurzeln.

Wie werden Stecklinge geschnitten?

Die Steckhölzer, die etwa zwanzig Zentimeter lang sein sollten, werden vom oberen Drittel der Mutterpflanze abgetrennt. Entfernen Sie sofort alle Blätter und markieren Sie durch einen geraden Schnitt in der Rinde, wo oben und unten ist. Den unteren Bereich schneiden Sie zusätzlich schräg an.

Bei einigen immergrünen Gehölzen gestaltet sich die erfolgreiche Bewurzlung langwierig. Hier hat es sich bewährt, anstatt Stecklinge zu schneiden den ersten Triebabschnitt direkt an der Verzweigung zu reißen. Schälen Sie mit einem scharfen Messer die überstehende Rinde ab, sodass der Astring sichtbar wird.

Wie werden die Stecklinge richtig gesetzt?

  • Boden lockern und Unkräuter vollständig entfernen.
  • Triebstücke in Reihen mit einem Abstand von zehn Zentimeter in die Erde stecken.
  • Wichtig ist, dass Sie das untere Ende mit drei Vierteln der Länge der Aststücke in den Boden bringen.

Tipps

Schneiden Sie Stecklinge vom Rückschnitt im Frühjahr, können diese wegen der noch gefrorenen Erde nicht direkt ausgepflanzt werden. Lagern Sie die Steckhölzer mit der Markierung nach oben bis zum Frühling senkrecht in einem mit Sand gefüllten Eimer, den Sie in die ungeheizte Garage oder in einen kühlen Kellerraum stellen.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Laktikov Artem/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.