Harlekinweide als Kugel schneiden

Die exotische Harlekinweide imponiert mit ihrem auffallenden Aussehen. Das sattgrüne Laub und die rosafarbene Blüte kommen vor allem in der Kugelform gut zum Ausdruck. Besonders als Hochstamm lässt sich diese Optik mit ein paar einfachen Hinweisen zum richtigen Schnitt ganzjährlich aufrecht erhalten. Lesen Sie auf dieser Seite, wie und wann Sie dafür einen Rückschnitt vornehmen sollten.

harlekinweide-als-kugel-schneiden
Harlekinweiden wachsen recht schnell und verlieren so ihre Form

Häufigkeit

Die Harlekinweide ist für ihr schnelles Wachstum bekannt. Sind nach einem Rückschnitt die Wunden verheilt, bilden sich schon nach kurzer Zeit neue Triebe. Für die Formerhaltung ist Regelmäßigkeit daher das A und O. Dafür empfiehlt es sich, einmal jährlich einen Rückschnitt durchzuführen. Formschnitte können in den Folgemonaten beliebig oft vorgenommen werden. Sie erkennen die Notwendigkeit eines solchen Formschnitts an zu eng aneinander stehenden Ästen.

Lesen Sie auch

Zeitpunkt

Der passende Zeitpunkt für den Rückschnitt ist der Frühling vor dem Laubaustrieb. Somit stärken Sie den späteren Neuaustrieb. Im Sommer ist es besonders bei Hochstämmen erforderlich mit einem erneuten Auslichten und Entfernen überstehender Zweige für die gewünschte Wuchsform zu sorgen. Harlekinweiden verlieren oft schon im Mai die gerade erst gestutzte Wuchsform.
Den letzten Formschnitt sollten Sie im Spätsommer durchführen. Schneiden Sie Ihre Pflanze zu spät im Herbst, droht noch im gleichen Jahr erneut auszutreiben. Dies kostet dem Bäumchen viel Energie. Mit hoher Wahrscheinlichkeit fehlen der Harlekinweide infolgedessen Ressourcen für den bevorstehenden Winter.

Anleitung

  1. Entfernen Sie alte oder schwache Zweige unmittelbar an der Basis
  2. Kürzen Sie die übrigen Äste auf ein Drittel ihrer Länge
  3. Schneiden Sie nie mehr als bis auf drei Augen ab
  4. Schneiden Sie nicht in den veredelten Stamm
  5. Kürzen Sie die Äste ruhig mehr als zu wenig. Das sorgt für einen stärkeren Austrieb

Harlekinweide radikal zurückschneiden

Scheuen Sie sich nicht, Ihre Harlekinweide mindestens einmal jährlich stark zurück zu schneiden. Nach nur kurzer Zeit treibt das Stämmchen erneut aus. Andernfalls könnte es passieren, dass die ansehnliche Kugelform der Krone mit der Zeit verwächst. Dem schnellen Wachstum der Harlekinweide haben Sie zu verdanken, dass Sie etwaige Schnittfehler nicht befürchten müssen. Unästhetische Eingriffe verschwinden binnen weniger Zeit.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Jacquie Klose/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.