Pilzbefall an der Harlekinweide

Im Gegensatz zu vielen anderen Pflanzen müssen Sie bei Ihrer Harlekinweide kaum Krankheiten oder Schädlinge befürchten. Ein Pilzbefall kommt nur in den seltensten Fällen vor. Mit einer einfachen Maßnahme erholt sich die Zierweide überdies binnen weniger Monate. Trotzdem sollten Sie sich in diesem Artikel gut über etwaige Schädlinge informieren, damit Sie im Falle eines Falles wissen, was zu tun ist.

harlekinweide-pilzbefall
Welke Triebspitzen und Blattabfall deuten auf einen Pilzbefall hin

Pilze an der Harlekinweide

Die Harlekinweide ist anfällig für zwei Pilz Arten:

  • Rost
  • Weiden-Anthraknose

Lesen Sie auch

Symptome

  • Braune oder schwarze Verfärbung der Blätter
  • Blattabwurf
  • Welke Triebspitzen

Hinweis: Erkennen Sie die genannten Symptome an Ihrer Harlekinweide, muss es sich nicht zwangsläufig um einen Pilzbefall handeln. Zahlreiche Pflegefehler rufen ähnliche Symptome hervor. Dazu zählen:

  • Ein falscher Standort, die Harlekinweide benötigt viel Licht (regelmäßig die Krone auslichten).
  • Falsches Gießverhalten, das Substrat darf nie vollkommen austrocknen. Staunässe sollte sich aber auch nicht bilden.
  • Falsches Düngen, die Harlekinweide reagiert auf zu viel Dünger mit braunen Blättern. Verwenden Sie am besten lediglich Mulch (85,00€ bei Amazon*) oder Kompost.

Behandlung

Handelt es sich tatsächlich um einen Pilzbefall, müssen Sie die Harlekinweide stark zurück schneiden. Kürzen Sie den Baum ruhig bis auf wenige Zentimeter über dem Boden. Besser Sie entfernen mehr Äste als zu wenig. So können Sie sich sicher sein, dass der Pilz vollständig beseitigt wurde. Von dem Radikalschnitt wird sich Ihre Harlekinweide schnell wieder erholen.

Entsorgung

Entsorgen Sie das Schnittgut niemals auf dem Komposthaufen. Hier verbreitet sich der Pilz und kehrt gegebenenfalls auf die Harlekinweide zurück oder befällt andere Pflanzen im Umkreis. Verbrennen ist die beste Variante, den Pilz zu vernichten. Alternativ stopfen Sie die befallenen Äste in Bio-Müllsäcke und lassen das Grünzeug abholen.
Wenn auch Fungizide bei einem Pilzbefall häufig empfohlen werden, sollten Sie diese nur im äußersten Notfall heranziehen. Bedenken Sie stets, dass Chemie sowohl Ihrer Harlekinweide als auch den umliegenden Gewächsen schadet.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Laila Stern/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.