Harlekinweide vermehren

Die aus Japan stammende Harlekinweide, auch unter dem wundervollen Namen Salix integra Hakuro Nishiki, besticht durch ihre ebenso eindrucksvolle Optik. Sind Sie der Erscheinung erst einmal verfallen, ist der Reiz groß, ein weiteres Objekt zu besitzen. Glücklicherweise können Sie sich den Weg und die Kosten für die Anschaffung aus der Baumschule ersparen, indem Sie Ihre Harlekinweide selbst vermehren. Wie das geht erfahren Sie hier.

harlekinweide-vermehren
Die Harlekinweide lässt sich gut über Stecklinge vermehren

Möglichkeiten zur Vermehrung der Harlekinweide

  • Vermehrung durch Samen
  • Vermehrung durch Ableger

Vermehrung durch Samen

Die Vermehrung über den Samen ist die natürlichste Methode, geschieht sie in der freien Natur doch ganz ohne Ihren Eingriff. Möchten Sie Ihre Harlekinweide auf diese Art aber bewusst vermehren, stellt sich das Verfahren als schwieriger heraus, als zuvor angenommen. Um an fruchtbare Samen zu kommen, müssen Sie darauf achten, diese von Pflanzen zu beziehen, in deren Nähe sich eine Weide des jeweils anderen Geschlechts befindet. Andernfalls sind die Samen nicht keimfähig. Haben Sie den Samen eigens gewonnen, muss es schnell gehen. Die Samen der Harlekinweide sind nicht beziehungsweise nur für wenige Stunden lagerungsfähig und müssen unmittelbar nach der Entnahme in feuchte Erde gesetzt werden.

Lesen Sie auch

Vermehrung durch Ableger

Sehr viel effektiver ist die Vermehrung durch Ableger. Da die Harlekinweide regelmäßig zurückgeschnitten werden muss, bietet es sich geradezu an, die abgeschnittenen Äste zur Vermehrung zu verwenden.

  1. füllen Sie eine Vase mit sauberem Wasser#
  2. stecken Sie das Schnittgut in die Vase
  3. schon nach kurzer Zeit bilden sich kleine Wurzeln
  4. haben diese einen ausreichenden Durchmesser angenommen, pflanzen Sie die neue Pflanze an den gewünschten Standort

Die weitere Pflege

In den ersten Wochen sollten Sie Ihre Harlekinweide regelmäßig gießen, Bis auf den Rückschnitt ist keine weitere Pflege erforderlich.

Lohnt sich eine Veredlung?

Viele Gärtnereien vermehren die Harlekinweide über das Veredlungsverfahren. Jedoch ist ungewiss, welche Eigenschaften die neue Pflanze am Ende aufweist. Zum Teil unterscheiden sich ihre Merkmale stark von denen, der Mutterpflanze. Überlassen Sie dieses Verfahren daher besser einem professionellen Gärtner.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Krystian Duzynski/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.