Eingelegte Gurkenscheiben: Einfach herzustellen und superlecker

Eingelegte Gurken schmecken nicht nur lecker auf dem Burger oder zur Brotzeit. Durch den natürlichen Gärungsprozess werden die Gurkenscheiben haltbar und die wertvollen Vitamine blieben weitestgehend erhalten. Die sich vermehrenden Milchsäurebakterien wirken sich zudem positiv auf die Darmflora aus.

gurkenscheiben-einlegen
Beim Einlegen werden die Gurken roh konserviert

Was ist der Unterschied zwischen Einkochen und Einlegen

Beim Einmachen werden die Lebensmittel durch Hitze pasteurisiert. Während des Auskühlens bildet sich im Glas mit Deckel und Gummiring ein Vakuum, sodass keine Keime mehr eindringen können.

Lesen Sie auch

Durch Einlegen lassen sich die Gurkenscheiben ganz ohne Kochen konservieren. Zunächst werden diese gesalzen und müssen kurz ziehen, damit sie Wasser abgeben. Anschließend kommen sie zusammen mit einem Sud ins Glas. Vorteil dieser Methode: Alle Vitamine bleiben erhalten und es wird sogar zusätzlich Vitamin C gebildet.

Rezept für eingelegte Gurken

Zutaten für 4 Gläser á 500 ml

  • 1000 g Einlegegurken
  • 100 g Salz
  • 500 ml Kräuteressig
  • 750 ml Wasser
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 feine Scheiben Meerrettich
  • 2 TL Senfsamen
  • 10 Pfefferkörner
  • 1 Bund Dill

Zubereitung

  • Gurken waschen, in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.
  • Mit Salz bestreuen und dreißig Minuten stehen lassen.
  • In dieser Zeit die Gläser 10 Minuten in kochendem Wasser sterilisieren oder für 20 Minuten bei 160 Grad in den Backofen geben. Auf einem Küchenhandtuch auskühlen lassen.
  • Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.
  • Knoblauchzehen schälen und halbieren.
  • Gurken abtropfen lassen und mit dem Dill in Gläser schichten.
  • Aus dem Essig, Wasser, Zwiebeln, Knoblauch, Meerrettich, Senfsamen und Pfefferkörnern einen Sud herstellen.
  • Über die Gurken gießen, dabei darauf achten, dass die Gewürze gleichmäßig auf alle Gläser aufgeteilt sind.
  • Gut verschließen.

Lagern Sie die Gurken etwa vier Wochen an einem dunklen Ort, damit sie durchziehen können.

Die geschlossenen Gläser halten sich bis zu sechs Monaten. Angebrochene Gurkenscheiben in den Kühlschrank stellen und innerhalb von sieben Tagen verbrauchen.

Tipps

Unser Rezept ist nur eine von vielen Varianten. Durch Gewürze können Sie den in Scheiben geschnittenen Gurken ein völlig anderes Aroma verleihen. Rezeptvorschläge hierzu finden Sie nicht nur im Internet, sondern auch in Kochbüchern aus einer Zeit, in der die Menschen ihre Vorräte für den Winter größtenteils selbst eingelegt haben.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: kokofoundit/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.