Spreewaldgurken selbst einlegen

Waren Sie schon einmal im Urlaub im Spreewald, haben Sie mit Sicherheit auch von den leckeren Spreewälder Gewürzgurken gekostet. Der Gurkenanbau hat in dieser Region eine lange Tradition. Um das Gemüse vor dem Verderben zu schützen, werden die frischen Gurken durch Zugabe von Essig und Gewürzen haltbar gemacht. Mit unserem Rezept können Sie die herzhafte Spezialität zu Hause selbst herstellen.

spreewaldgurken-einlegen
Gurken wie im Spreewald? - Das geht auch zu Hause

Welche Gurken eigenen sich?

Spreewaldgurken werden im Ganzen eingelegt. Deshalb sollten Sie eine Gurkensorte mit kleinen, festen Früchten wählen.

Zutaten

  • 3 kg Einlegegurken
  • 750 ml Essig, traditionell wird Spritessig mit 10 Prozent Säure verwendet.
  • 3 Liter Wasser
  • 130 g Salz
  • 500 g Zucker

Lesen Sie auch

Möchten Sie keinen Spritessig verwenden, können Sie diesen durch 1500 ml Weißweinessig mit einer Säure von 5 Prozent ersetzen.

In jedes Glas mit einer Füllmenge von 750 ml kommen zusätzlich:

  • 1 gehackte Zwiebel
  • 1 TL Senfkörner
  • 6 Pfefferkörner
  • 2 Pimentkörner
  • 3 Stängel frischer, gehackter Dill
  • 1 Stängel gehackter Estragon
  • ¼ Lorbeerblatt

Zum Einlegen der Gurken benötigen Sie zudem Einmachgläser. Gut geeignet sind:

  • Schraubdeckelgläser mit intakter Dichtung,
  • Gefäße mit Glasdeckel, Bügelverschluss und Gummiring.
  • Traditionelle Weckgläser mit Glasdeckel, Metallklammer und Gummiring.

Alle Gefäße müssen vor dem Einlegen der Spreewaldgurken zehn Minuten in kochendem Wasser sterilisiert werden.

Zubereitung

  1. Waschen Sie die Gurken gründlich und schneiden Sie den Stielansatz ab.
  2. Schichten Sie das Gemüse mit den Gewürzen dicht in die Gläser.
  3. Kochen Sie den Essig mit dem Wasser, dem Salz und dem Zucker auf. Die Kristalle müssen sich vollständig auflösen.
  4. Lassen Sie den Sud abkühlen und gießen Sie ihn über die Gurken. Diese müssen bedeckt sein, nach oben hin verbleibt ein circa zwei Zentimeter breiter Rand.

Gurken einkochen

  1. Stellen Sie die Gläser auf den Rost des Einkochautomaten und gießen Sie so viel Wasser an, dass die Gläser zur Hälfte darin stehen.
  2. Bei 85 Grad 30 Minuten einkochen.
  3. Herausnehmen, abkühlen lassen und überprüfen, ob sich in allen Gläsern ein Vakuum gebildet hat.
  4. Kühl und dunkel stellen und vor dem Verzehr mindestens zwei Wochen durchziehen lassen.

Tipps

Haben Sie keinen Einkochtopf, tut es auch ein großer Kochtopf. Legen Sie auf den Topfboden ein kochfestes Geschirrtuch und stellen Sie die Gläser so hinein, dass sie sich nicht berühren. Wasser angießen, sodass die Gläser zur Hälfte darin stehen. Alles zum Kochen bringen und 25 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: New Africa/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.