Schlangengurken einlegen: So geht’s

Schlangengurken zählen zu den äußerst gesunden Gemüsesorten. Selbst eingelegt punkten die Salatgurken durch intensives Aroma und besondere Knackigkeit. Sie sind dadurch nicht nur viel länger haltbar, sondern sie passen auch perfekt zu einer Brotzeit, sind eine tolle Beilage zu Gegrilltem und ergänze kalte Buffets.

schlangengurken-einlegen
Schlangengurken können auf verschiedene Weisen eingelegt werden

Milchsauer eingelegte Gurken

Da das Gemüse nicht erhitzt wird, bleiben beim Fermentieren alle wertvollen Nährstoffe erhalten.

Zutaten:

  • 2 Schlangengurken
  • 1 l Wasser
  • 40 g Meersalz

Lesen Sie auch

Zusätzlich benötigen Sie sehr heiß gespülte Gläser mit Schraubdeckel. Damit das Gemüse nicht aufschwimmt, sollten Sie es mit einem ausgekochten Stein oder einer Holzscheibe beschweren.

Zubereitung:

  • Schlangengurken gründlich waschen, vierteln und in circa zehn Zentimeter lange Streifen schneiden.
  • Dicht in die Gläser schichten.
  • Salz im Wasser auflösen und den Sud über die Gurken gießen. Lassen Sie nach oben hin einen zwei Zentimeter breiten Rand.
  • Damit das Gemüse nicht aufschwimmt, legen Sie etwas zur Beschwerung auf und verschließen Sie das Glas.
  • Bei Zimmertemperatur stehen lassen. Nach einigen Tagen steigen kleine Bläschen im Gurkenglas auf und die Lake wird milchig trüb.
  • Stellen Sie das Glas dann in den Kühlschrank und lassen Sie die Salatgurken mindestens zwei Wochen weiter vergären.

Süßsauer eingelegte Schlangengurken

Zutaten für 4 Gläser:

  • 2 Schlangengurken
  • 300 ml Weißweinessig
  • 300 ml Wasser
  • 2 Zwiebeln
  • 6 EL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfefferkörner

Optional nach Belieben: Senfkörner, Chilischoten, Lorbeerblätter, Piment, Wacholderbeeren, Knoblauch

Zubereitung

  • Sterilisieren Sie die Gläser zunächst zehn Minuten in kochendem Wasser.
  • Gurken waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.
  • Wasser und Essig aufkochen. Zucker, Salz und die Gewürze hinzugeben und alles einige Minuten ziehen lassen.
  • Währenddessen die Schlangengurken dicht in die vorbereiteten Gefäße schichten.
  • Mit dem kochenden Sud auffüllen. Das Gemüse sollte vollständig bedeckt sein, nach oben hin verbleibt ein zwei Zentimeter breiter Rand.
  • Sofort fest zuschrauben und auf den Kopf drehen.
  • Nach dem Erkalten kühl und dunkel lagern.

Tipps

Um die Haltbarkeit zu verlängern, können Sie die Schlangengurken zusätzlich einkochen.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Ardarel/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.