Gurken Pflege mit Sonne, Mond und mehr

Sonne und Mond beeinflussen auch Fruchtgemüse wie Gurken. Aus diesem Grund nutzen Freizeitgärtner die Kraft des Mondes zur Gurkenpflege. Gurken, die bei zunehmenden Mond gepflanzt und gepflegt werden, sind reicher an Inhaltsstoffen und schmecken aromatischer. Hand in Hand mit Sonne und Mond.

Gurken Pflege

Wenn die Nacht bei zunehmenden Mond heller wird, sollte alles gesetzt, gepflanzt und gepflegt werden, was oberirdisch wächst, wie zum Beispiel Gurken und Brokkoli. Es ist auch die ideale Zeit für das Veredeln von Pflanzen, das Vermehren durch Stecklinge und die Ernte.

Gurken gießen und wässern – wann und wie?

Kann man Gurken falsch gießen? Ja! Wenn Du bedarfsgerechte aber ungünstige Einzeldosierungen zur falschen Zeit verabreichst, leiden die Pflanzen. Denn Gurken lieben Wärme und verdunsten ständig Feuchtigkeit. Deshalb bei Trockenheit: Gurken richtig gießen.

Mehr oder weniger gießen?

Gurkenpflanzen sind einerseits durstig und wollen feucht gehalten werden. Andererseits soll man sie nicht zu stark gießen und Staunässe vermeiden.

Besser Umtopfen mit dem Mond

Gurken wachsen, wie alle Fruchtgewächse, oberirdisch. Während den zunehmenden Mondphasen kannst Du nach den Eisheiligen Gurkenpflanzen ins Freie umtopfen. Wichtig nach dem Umtopfen ist ausreichendes Wässern der Wurzeln, damit diese schneller anwachsen.

5 Gründe um Gurken zu schneiden:

Von der Aussaat Anfang März bis zur Ernte vergehen einige Monate, in denen man seine Gurken regelmäßig richtig scheiden soll.

  • Beschneiden der Gurkenpflanzen
  • Zurückschneiden für eine 2. Ernte
  • Ausgeizen der Seitentriebe
  • Auskneifen der ersten Blüten
  • Abschneiden reifer Gurken

Gurken Schädlinge, die immer wieder kommen

Gurken richtig pflegen bedeutet auch, jährlich wiederkehrenden Gurken Krankheiten und Schädlingen rechtzeitig vorzubeugen, wirksam zu behandeln und die Gurkenpflanzen ausreichend zu schützen.

Was geschieht, wenn grüne Blätter plötzlich gelb werden?

Gelbe Blätter und blasses Grün kann ein Hinweis auf Feuchtigkeitsverlust oder Mineralmangel sein. Zusätzliches Düngen und Mineralstoffzufuhr lassen die Pflanzen wieder frisches Grün produzieren.

Nutze den Vollmond zum Düngen

Kurz vor Vollmond nehmen Pflanzen Nährstoffe und Flüssigkeiten besonders gut auf. Der optimale Zeitpunkt um Gurkenpflanzen organisch zu düngen oder mit einem Langzeitdünger zu versorgen.

Tipps & Tricks

Gärtner unterscheiden Schlangengurken, auch Salatgurken genannt, und Einlegegurken. Letztere sind robuster, können im Freiland gezogen werden und sind damit für Freizeitgärtner und alle, die es werden wollen, die bessere Wahl. Sollen sie als Salat auf den Tisch, lässt man sie einfach länger wachsen und erntet später.

Text: Regina Müller

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.