gruener-spargel-duengen
Spargel gehört zu den Starkzehrern

Die richtige Düngung von Grünem Spargel

Selbst wenn die Bodenverhältnisse den Ansprüchen des Spargels fast optimal gerecht werden, steigern Sie mit dem richtigen Düngemittel den Ertrag bei der Ernte. Möchten Sie wissen, welches Mittel das Gemüse zu welcher Zeit benötigt und von welchen Stoffen Sie lieber die Finger lassen sollten? Hier erfahren Sie die Antworten.

Warum ist das Düngen erforderlich?

Zum einen ist Grüner Spargel ein Starkzehrer. Das bedeutet, das Gemüse gehört zu den Sorten mit eine ausgesprochen hohen Düngebedarf. Außerdem treibt Grüner Spargel jedes Jahr aufs Neue aus, wobei Standortwechsel höchst selten sind. Um den Nährstoffgehalt über die Jahre aufrecht zu erhalten, ist die regelmäßige Düngergabe wichtig.

Tipps

Am besten führen Sie im Winter eine Bodenanalyse durch. Anhand des Ergebnisses können Sie Ihr Düngemittel für den kommenden Frühling optimal zusammenstellen.

Welcher Dünger zu welcher Zeit?

Bis zur Ernte durchläuft Grüner Spargel unterschiedliche Wachstumsphasen, in denen er verschiedene Nährstoffe benötigt. Diese sollten Sie den Jahreszeiten anpassen.

Die Vorbereitung des Bodens

Ehe Sie Ihren Spargel überhaupt aussäen, ist es bereits notwendig, den Boden herzurichten. Verwenden Sie dafür eine Gründüngung aus zerkleinerten Pflanzen, die Sie im Spätherbst unter das Substrat mischen.

Düngen in der Wachstumsphase

Schon jetzt dürfen Sie Dünger aus dem Fachhandel anwenden. Haben Sie Ihr Beet aber gut vorbereitet, ist das meistens gar nicht notwendig. Es genügt, wenn Sie lediglich reifen Kompost oder Hornspäne zwischen die Spargel Reihen harken. Die Wurzeln dürfen allerdings nicht mit dem Dünger in Berührung kommen.

Düngen in der Ruhephase

Haben Sie Ihren Spargel geerntet, düngen Sie Ihr Beet mit Spargeldünger. Empfinden Sie den Geruch nicht als störend, können Sie zu Brennnesseljauche greifen. Nachdem Sie im Spätherbst das Laub entfernt haben, mischen Sie Kompost unter die Erde. Eine Mulchschicht dämmt die Unkrautentwicklung ein.

Geeignete und ungeeignete Düngemittel

Geeignete Düngemittel

  • reifer Stallmist
  • reifer Kompost
  • Brennnesseljauche
  • Hornspäne
  • Mulch
  • zerkleinerte Blätter und Pflanzen

Ungeeignete Düngemittel

Achten Sie darauf, dass Sie stets reifen Kompost verwenden. Frischer Dünger greift die Wurzeln an.

Text: Gartenjournal.net Artikelbild: Diana Taliun/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. carlotta
    Aloe vera
    carlotta
    Zierpflanzen
    Anrworten: 8