Areca Palme braune Blätter
Braune Blätter können Folge eines falschen Standorts sein

Warum bekommt die Goldfruchtpalme braune Blätter?

Dass die Goldfruchtpalme oder Areca Palme hin und wieder ein paar braune Blätter bekommt oder dass sich wenige Blattspitzen braun verfärben, ist nicht ungewöhnlich. Anders ist es, wenn viele Blätter braun werden. Dann liegen meist Fehler bei der Pflege vor.

Früher Artikel Tipps zur Pflege der Goldfruchtpalme (Areca Palme) Nächster Artikel Gelbe Blätter der Goldfruchtpalme weisen auf Schädlinge hin

Ursachen für braune Blätter oder Blattspitzen

  • Zu dunkler Standort
  • zu viel Nässe im Wurzelbereich
  • zu trocken
  • zu niedrige Luftfeuchtigkeit
  • Schädlingsbefall

Die Goldfruchtpalme braucht zwar viel Wasser, doch Staunässe verträgt sie gar nicht. Gießen Sie die Palme regelmäßig durchdringend, sorgen Sie aber dafür, dass sich das Wasser an den Wurzeln nicht staut. Fallen die Temperaturen unter 18 Grad, reduzieren Sie die Wassermengen und gießen Sie entsprechend weniger.

Auf Schädlingsbefall untersuchen

Braune Blätter entstehen auch, wenn die Goldfruchtpalme von Schädlingen heimgesucht wird. Dabei handelt es sich um Spinnmilben oder Thripse. Spinnmilben erkennen Sie an den feinen Gespinsten, die sich in den Blattachseln bilden. Thripse hinterlassen braune Knubbel auf den Blättern.

Ergreifen Sie umgehend Bekämpfungsmaßnahmen.

Für optimale Standortbedingungen sorgen

Die Goldfruchtpalme mag es gern sehr hell. Volle Sonne im Sommer verträgt sie jedoch nicht. Dabei verbrennen die Wedel und werden braun. Sorgen Sie für indirektes Licht. Lassen Sie die Palme ruhig draußen auf der Terrasse übersommern.

Im Winter mag die Areca Palme einen vollsonnigen Standort am Fenster jedoch gern.

Braune Wedel abschneiden oder nicht?

Braun verfärbte Blattspitzen können Sie mit einer Schere abschneiden.

Ist der Wedel bereits halb vertrocknet, lassen Sie ihn an der Palme, bis er ganz eingetrocknet ist. Er wird dann dicht an der Basis abgeschnitten.

Tipps

Die Areca Palme lässt sich auch gut in Hydrokultur ziehen. Dafür sollten Sie allerdings Palmen kaufen, die bereits in Hydrokultur gezüchtet wurden. Eine spätere Umgewöhnung von Erde auf Wasser ist meist zum Scheitern verurteilt.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum