goji-beere-winterhart
Die Goji-Beere übersteht problemlos deutsche Winter

Goji Beere selbst anbauen – im Freiland winterhart?

Der Goji Beere haftet aufgrund ihrer fernöstlichen Herkunft hierzulande immer noch ein gewisser Exotik-Faktor an, obwohl sich der Anbau mittlerweile auch in Deutschland etabliert. Dabei kommt der "Gemeine Bocksdorn" grundsätzlich auch mit strengen Wintern zurecht, wenn gewisse Voraussetzungen gegeben sind.

Ausgewachsene Sträucher im Freilandbeet überwintern

Adulte Sträucher der Goji Beere können in der Regel selbst in Lagen mit strengen kontinentalen Wintern problemlos im Freien überwintern, da sie auch frostige Temperaturen bis etwa – 25 Grad Celsius ohne Schäden überstehen können. Wichtig ist allerdings, dass die Pflanzen an einem sonnigen und sommerwarmen Standort ohne Staunässe im Boden stehen. Ansonsten könnte es durchaus vorkommen, dass Exemplare an dauerfeuchten Standorten aufgrund von Wurzelfäule, Mehltau und anderen Krankheiten eingehen.

Jungpflanzen unkompliziert vor strengem Frost schützen

Frisch aus dem Treibhaus gekaufte oder selbst gezogene Jungpflanzen sind besonders nach einer Herbstpflanzung noch nicht frosthart genug, um den mitteleuropäischen Winter ohne Weiteres im Freien zu überstehen. Um Pflanzenverlusten durch Winterkälte vorzubeugen, sollten Sie:

  • Jungpflanzen möglichst schon im Frühjahr ins Erdreich pflanzen
  • den Wurzelbereich der Pflanzen mit einer zusätzlichen Mulchschicht abdecken
  • rund um die winterkahlen Zweige Laub anhäufeln oder Tannenreisig aufschichten

Die Wurzeln von Topfpflanzen vor der Kälte schützen

Die Wurzeln von Topfpflanzen auf einer Terrasse sind der Winterkälte ganz allgemein viel exponierter ausgesetzt als die vom Erdreich geschützten Wurzeln von Pflanzen im Freilandbeet. Deshalb sollten Sie im Topf kultivierte Goji Beeren im Bereich der Wurzeln vor besonders kalten Nachtfrösten schützen, indem Sie den Topf mit Luftpolsterfolie umwickeln. Es kann auch durchaus vor besonders starken Frösten schützen, wenn Topfpflanzen nicht direkt auf dem Steinboden einer Terrasse stehen, sondern auf eine dicke Styroporplatte gestellt werden. Da im Topf angebaute Goji Beeren leichter vom Wind ausgetrocknet werden können, sollten sie an frostfreien Tagen mitunter gegossen werden.

Tipps

Goji Beeren bevorzugen zwar grundsätzlich einen sehr sonnigen und warmen Standort. Sie sollten allerdings während der Wintermonate nicht direkt neben einer Mauer positioniert werden, wo sich eklatante Unterschiede zwischen den Tages- und Nachttemperaturen ergeben.

Text: Alexander Hallsteiner Artikelbild: Swisi/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 11